Ein Angebot von www.redspa.de

Mittwoch, 12. Mai 2021

Stimmungsmacher

Von Britta John, Beauty-Insiderin & Journalistin

Bestimmte Berufe werden seit Beginn der Pandemie als systemrelevant bezeichnet. Das sind sie auch. Doch was sind dann im Umkehrschluss die anderen? Jetzt könnte man es auf die Spitze treiben und viele demzufolge als irrelevant bezeichnen. Dazu zählten folglich auch jene, die während der Lockdowns schließen müssen – der Einzelhandel also, darunter die Parfümerien, die Friseure, die Kosmetikerinnen, die Nagelstudios.

Der Großteil der Gesellschaft hat inzwischen verinnerlicht, dass das Coronavirus höchstgefährlich und dass Abstand zu anderen Menschen notwendig ist. Wer jetzt beklagt, nicht zum Friseur gehen zu können oder in der Parfümerie die neu lancierten Düfte zu erkunden – ist das Jammern auf hohem Niveau? Vielleicht. Wir sind mitten in einer Zeit, die für uns alle immer noch neu ist, die Ängste schürt und vielfach zur Isolation führt. Draußen ist der Himmel grau, die Tage trüb und manchmal eben auch die Stimmung. 

Wer bei Beauty nur die glänzende Oberfläche sieht, schaut nämlich nicht genau genug hin.

Britta John

Da wäre es umso schöner, wenn man sich etwas Gutes tun könnte. Nicht mehr beim Blick in den Spiegel den rausgewachsenen Haarschnitt betrachten und innerlich zusammenzucken – oder endlich mal wieder einen neuen Lippenstift auftragen, ohne diesen hinter einer Maske zu verbergen. Für viele Menschen wäre dies eine Form von Motivation, sich den derzeitigen Herausforderungen frischen Mutes zu stellen. Wer bei Beauty nur die glänzende Oberfläche sieht, schaut nämlich nicht genau genug hin. 

Der Besuch bei der Kosmetikerin ist mehr als nur eine Stunde abschalten und sich verwöhnen lassen – es geht auch um Hautgesundheit und die Behandlung von Hautproblemen, die oftmals die Psyche belasten können. Und wer seit Monaten voller Sorge die eigenen, coronabedingt geschrumpften Kontogutschriften betrachtet, der möchte vielleicht nur mal wieder die Haare schön haben – weil es einfach gut täte und man sich wohler fühlen würde.

Die Parfümerien, die Friseure, die Kosmetikerinnen, die Nagelstudios … sie sind also keinesfalls irrelevant. Im Gegenteil: Sie sind stimmungsrelevant. 

Was sagen Sie zum Thema? Gern veröffentlichen wir auch Ihr Statement zu einem
aktuellen Thema, das die Branche beschäftigt! Gern per mail an stoll@redspa.de

Schon gesehen?

LESERSERVICE

INSIDE beauty im Abo günstiger

- Advertisement -spot_img

INSIDE beauty aktuell

Das Lippenstiftmuseum in Berlin von René Koch wird im Reiseführer empfohlen.

Lippenstiftmuseum: Berliner Kultort

Am 16. Mai 2021 ist Internationaler Museumstag. Auch das Lippenstiftmuseum von Beautyexperte René Koch in Berlin beteiligt sich daran - wegen des Lockdowns mit...
Ein Duft wie Urlaub: Eden-Roc by Maison Christian Dior

Duftende Hommage an das Hotel du Cap-Eden-Roc

Zur Feier des 150-jährigen Jubiläums des Hotel du Cap-Eden an der Côte d’Azur hat das Grandhotel in Zusammenarbeit mit Christian Dior den Duft Eden...
Guerlain macht sich für den Bienenschutz stark

Spendenaktion zum Weltbienentag von Guerlain

Zum Weltbienentag am 20. Mai 2021 setzt sich Guerlain dafür ein, die Bienen dieser Welt zu beschützen. Das Unternehmen möchte bis zu einer Million...

skin689 – Spezialisiert auf straffe Haut

Der Schweizer Experte für straffe Haut am Körper, skin689, hat sich einen Namen gemacht mit hochwirksamen Cremes für Beine (Cellulite), Dekolleté & Hals, Oberarme...

Ein buntes T-Shirt macht noch keinen Sommer

Ja, das stimmt zwar – aber schon der kleinste Farbklecks bringt Frische, Leichtigkeit und jede Menge gute Vibes mit sich. Die neuen Make-up-Trends sind...