NEO setzt neue Maßstäbe in der Welt der Warenwirtschafts-, Kassen- und Reportingsysteme. Es ist speziell auf die Anforderungen von Handelsverbänden zugeschnitten und ermöglicht den automatisierten und optimierten Transfer von Warenströmen. NEO repräsentiert höchste Datensicherheit, Bedienerfreundlichkeit und Informationstechnologie auf dem neuesten Stand.

Hinter NEO steht der IT-Dienstleister GEP GmbH, hundertprozentige Tochter der beauty alliance Deutschland GmbH & Co. KG. Seit seiner Einführung im Jahr 2014 hat sich NEO im Einsatz für die beauty alliance bewährt. Ab sofort steht das Serviceangebot Handelsverbänden, großen Filialisten und Verbundgruppen einer Branche ab einer Größe von 20 bis 30 Geschäften zur Verfügung.

NEO integriert warenwirtschaftliche Prozesse in das Kassensystem und bildet Filialprozesse sowie den Transfer zwischen den Filialen ab. Die Analyse von Einkaufsund Bestandsdaten ermöglicht eine schnelle Anpassung von Warenströmen und verringert lange Lagerzeiten. NEO berechnet automatisch, in welcher Filiale gerade welche Artikel gebraucht werden. Das System umfasst ein Reporting Modul, es wertet Umsätze und Transaktionen aus und ermöglicht einen Einblick in die Warenverfügbarkeit, den Umsatz und den Artikelbestand der einzelnen Filialen. Selbst Gutscheine können so verwaltet werden. Bestellprozesse laufen automatisiert, Bestände lassen sich lückenlos nachhalten und auffüllen, die Kapitalbindung sinkt, Verluste werden minimiert und Mitarbeiter entlastet.

Der Umgang ist einfach und selbsterklärend. Mit seiner benutzerfreundlichen Oberfläche – an der Kasse auch mit Touchscreen – ist NEO ohne lange Einweisung zu bedienen. Da NEO zentralseitig im GEP-Rechenzentrum gehostet wird, entsteht kein Wartungsaufwand. Die Nutzer profitieren vom Full Service, denn Außendienstmitarbeiter und technischer Service sind jederzeit erreichbar. Zudem ist NEO schnittstellenfähig zu Programmen wie Datev und kann nahtlos in Webshops integriert werden.