Ein Angebot von www.redspa.de

Sonntag, 23. Juni 2024

Von der Sonne geküsst

Ayurvedische „Coolness“-Tipps für den heißen Sommer – für unterschiedliche Konstitutionstypen.

Wir genießen in der heißesten Zeit des Jahres gerne Summer-Vibes – Stunden voller guter Laune und der Leichtigkeit des Daseins. Lässigkeit liegt in der Luft, aber auch – die drückende Hitze. Da wundert es nicht, dass viele mit eisgekühlten Getränken, kalten Speisen und Sorbets als Nachtisch versuchen, der Hitze etwas entgegen zu setzen.  Doch das hat leider einen negativen Effekt – zu kalte Getränke und Speisen können unsere Verdauung lahmlegen.  Was nachhaltig kühlt, das sind nach ayurvedischen Prinzipien Nahrungsmittel mit kühlenden Eigenschaften und nicht die, die wir aus dem Kühlschrank holen. Tanken wir also smart das Sonnenlicht, das uns im wahrsten Sinne des Wortes zum Leuchten bringt. Die Kunst ist: Die innere Regulation und damit unsere Balance im Sommer beizubehalten. Nachfolgend meine Empfehlungen für die unterschiedlichen Typen.

Vom Feld auf den Teller
Karla – Typ: Lebhafter Schmetterling

Sie liebt die warmen Temperaturen, die draußen herrschen. Es scheint paradox, aber von allen drei Typen braucht Karla am meisten Wärme im Sommer, sowohl von innen als auch von außen. Der vor Wind schützende Schal für die sensiblen Ohren und das warme Wasser am Abend sind sehr zu empfehlen.

Salate sind ihre liebste Wahl im Sommer. Bevorzugt saisonale und regionale Sorten, denn Karla liebt den frischen, leichten Geschmack des Sommers. Obst-Fans greifen jetzt gern zu reifen und süßen Aprikosen, Beeren, Kirschen, Pfirsichen, Äpfeln. Auch Möhren, Pastinaken, Broccoli, Erbsen, Radieschen, Tomaten, Gurken, Kopfsalat und Spinat mit nativem Olivenöl und Saaten dürfen bei Karla nicht auf dem Teller fehlen. Da Salate kalte Eigenschaften aufweisen, empfiehlt es sich, diese mit wenigen Zutaten vor allem mittags zu genießen. Als Pflege im Sommer ist intensive Feuchtigkeitspflege, z. B. mit Aloe Vera, ideal. Aloe-Blätter sind in vielen Bio-Märkten frisch erhältlich. Am Abend besonders wohltuend: Eine kühlende, feuchtigkeitsspendende Massage mit dem Saft der Pflanze.

Kühlen Kopf bewahren!
Maxi – Typ: Multi-Taskerin mit Power

Im Ayurveda ist Kokos vielfältig einsetzbar. An heißen Tagen schenkt die Kokosfrucht Kühle und einen wunderbaren Geschmack. Typen wie Maxi schätzen sie daher sehr. Ob Kokosmilch in der Küche, Kokoswasser als Durstlöscher zwischendurch oder Kokosblütenzucker als Zuckerersatz – die Kühle kann die Körperhitze nachweislich regulieren, den gereizten Magen beruhigen und ausgleichend auf die Verdauung wirken. Im Hochsommer ist die Massage mit Kokosöl eine reine Wohltat. Kokosfett beruhigt und nährt die Haut. Und auch nach einem langen Sonnentag verwöhnt es strapazierte Haut.

Eine leichte Kost, verdauungsfördernde Kräutertees sowie kühlende Körpermassagen sorgen für Vitalität und Wohlbefunden.Als ausgleichendes Sommergewürz eignet sich der grüne Kardamom hervorragend. Man kann sein kühlendes Potenzial beispielsweise statt Eiswürfel im Sommergetränk oder einfach in Wasser genießen. Wirkt entzündungshemmend und ausbalancierend auf Körper, Geist und Seele.

Den Körper mit Genuss kühlen
Paula – Typ: Mag es gern gemütlich

Typen wie Paula setzen verstärkt auf die kühlende und verdauungsanregende Wirkung von frischen Kräutern wie Basilikum, Minze, Koriander, aber auch Petersilie oder Löwenzahn.
Die Geschmacksrichtungen Süß, Herb und vor allem Bitter dominieren jetzt idealerweise ihre Mahlzeiten, denn sie wirken von innen regulierend. Leichte Nahrung und kleinere Mahlzeiten helfen, cool zu bleiben. Mit frischem gedünsteten Gemüse, süßem, reifem und saisonalem Obst, wie Trauben, Äpfel, Birnen, Melonen sowie mit frischen Salaten mit bitterem Geschmack wie Chicorée, Löwenzahn, Radicchio, Karotten, Spargel, Mangold, Spinat oder Fenchel lassen sich die Sommermahlzeiten mit Köpfchen genießen. Dazu passt gekochtes Getreide wie Reis, Quinoa, Dinkel und Hafer.

Verzichten sollten Sie auf die Kombination von Heißem und Kaltem. Daher den geliebten Eisbecher im Sommer also besser ohne heiße Früchte essen, zu eisgekühlten Suppen am besten keine heiße Beilage reichen. So lässt sich die Hitze nachhaltig harmonisieren.

Mit Fokus auf „Sommer Coolness“ wünsche ich Ihnen eine
happy healthy Summer-Time.

For your daily smile, Agnes Ada Herzog Ayurveda Business HealthCoach,
www.business-health-coach.com

Schon gesehen?

LESERSERVICE

INSIDE beauty im Abo günstiger

- Advertisement -spot_img

INSIDE beauty aktuell

Die Sängerin Rihanna mit dunkler Brille, dunkler Mütze und dunklem Oberteil blickt an der Kamera vorbei.

Rihanna ist die neue Muse von Dior J‘Adore

Parfums Christian Dior freut sich, die Ikone Rihanna willkommen zu heißen, deren Talente, bemerkenswerte Schönheit und universelle Anziehungskraft nun die Welt von J'adore verkörpern. Der...
Mehrere Personen vor Publikum bei einer Diskussion

Erfolgreicher Beauty Talk bei Breuninger in München

Renommierte Experten teilen mit 200 Gästen neueste Erkenntnisse und Trends in der Hautpflege. Am 11. Juni lud Breuninger gemeinsam mit PREMIUM Quarterly, dem Magazin für...

HEINZ-GLAS gewinnt den grünen Preis in der Kategorie „Beste CSR-Initiative“

Auf der LUXE PACK New York wurden am 9. Mai die Gewinner der LUXE PACK in green awards bekannt gegeben. HEINZ-GLAS ist sehr stolz darauf,...
Fünf Männer in Anzügen blicken in die Kamera.

Care Cosmetics B.V. und Sommaire Beauté schließen Partnerschaft

Im Rahmen der internationalen Expansionsstrategie hat Care Cosmetics B.V. eine Partnerschaft mit der Sommaire Beauté GmbH, einem führenden Distributor von Nischenkosmetik- und Lifestyle-Marken mit...

HEIMSPIEL Gesellschafterversammlung der beauty alliance

In Bielefeld, dem Sitz der Verwaltung der beauty alliance Deutschland GmbH & Co. KG, fand die diesjährige Gesellschafterversammlung statt. Vom 5. bis 7. Mai...