Schatzsuche: Auf den Spuren der Schönheit

Was muss das für eine Auszeichnung sein, die selbst eine weltgewandte Gräfin so voller Freude strahlen lässt? „Ich war richtig gerührt. Wir haben uns so darum bemüht“, erzählt sie ein wenig später. Annabelle Gräfin von Oeynhausen-Sierstorpff und ihr Mann Marcus Graf von Sierstorpff leiten das Gräfliche Park Grand Resort in Bad Driburg. Zum eleganten weitläufigen Areal gehört ein schmuckes Spa. Und das bekam gerade den Ritterschlag: Es darf sich als einziges Spa in Deutschland „Spa by Clarins“ nennen. Dieses Qualitätssiegel hat Clarins, Hersteller exklusiver Kosmetikprodukte, bislang weltweit nur 45 Mal vergeben.

Eine weltweit agierende französische Beautymarke in einem Spa im beschaulichen Bad Driburg, mitten im Teutoburger Wald? „Wir haben eine wunderbare Parkanlage und wir waren auf der Suche nach einer Kosmetikmarke, die zu uns passt. Die also mit Pflanzen und Kräutern agiert und  daraus innovative Produkte und Behandlungen kreiert“, erklärt Annabelle Gräfin von Oeynhausen-Sierstorpff. Genau mit dieser Kombination überzeugte die charmante Gräfin das Pariser Familienunternehmen. Und mit dem Ehrgeiz, dieses Konzept in ihrem „Garten Spa“ voll und ganz zu leben, überzeugte wiederum Clarins.

Keine halben Sachen

Das Qualitätssiegel „Spa by Clarins“, das ausgewählte Orte in perfekter Harmonie mit der Clarins-Philosophie auszeichnet, ist nur ein Baustein von vielen, die diese Beautymarke so besonders machen. Vor mehr als 60 Jahren gegründet, ist ein Universum entstanden, in dessen Mittelpunkt die Bedürfnisse der Frauen weltweit stehen. Und das, obwohl der Grundstein für das Unternehmen von einem Mann gelegt wurde: Jacques Courtin-Clarins. Seine Faszination für die Ästhetik nimmt im Laufe seines Medizinstudiums Gestalt an. Der Beauty-Ingenieur erkennt, dass Frauen Schönheit und Gesundheit miteinander verknüpfen. Sie wollen nicht nur gepflegt, sondern eben auch vital sein und das ausstrahlen. Seine Neugierde ist geweckt und so eröffnet er im Jahr 1954 in der Rue Tronchet in Paris sein erstes Schönheitsinstitut. Im Laufe der folgenden Jahre entwickelt Jacques Courtin-Clarins Produkte und Behandlungen, die weltberühmt werden. In allen Clarins-Spas und in Kosmetikinstituten, die mit Clarins arbeiten, können Gäste speziell kreierte Behandlungen für Gesicht und Körper genießen, die aus mehr als 80 Massagegriffen bestehen. Dabei wird stets ausschließlich mit den Händen gearbeitet.

Bis ans andere Ende der Welt

„Wichtig war und ist bei Clarins, dass die Natur die Quelle der Inspiration für alle Beautyprodukte ist“, weiß Marie-Hélène Lair. Sie ist für die wissenschaftliche Kommunikation bei Clarins verantwortlich. Um den Kunden leistungsstarke Produkte auf Pflanzenbasis zu bieten, sind die Wissenschaftler von Clarins weltweit unterwegs. Auf der Suche nach Pflanzen, die eine Power- und Anti-Aging-Wirkung aufweisen, haben sie beispielsweise die Känguru-Blume entdeckt, deren Extrakt über eine intensiv regenerierende Wirkung verfügt. „Unsere Ethnobotaniker sind bis nach Australien gereist, um diese Blume zu studieren“, sagt Marie-Hélène Lair. „Sie interessierten sich besonders für die dicht angeordneten Blüten an der Spitze des Stängels: Diese ungewöhnliche Blüte sorgt für eine verstärkte Regenerationsfähigkeit. Analog dazu ermöglicht die Gruppierung junger  Zellen der Haut ebenfalls, sich besser zu regenerieren. Die Aborigines trinken übrigens den energiespendenden Blütensaft in abgekochter Form und essen die nährstoffreichen Wurzeln der Pflanze.“ Der Extrakt findet sich in den Cremes „Extra-Firming Jour“ und „Extra-Firming Nuit“.

Neuer Star bei den Wissenschaftlern ist übrigens Kurkuma. Die Pflanze stammt ursprünglich aus Südostasien und ist bekannt für ihren leuchtend goldgelben Puder, der Curry-Gerichten die typische Färbung verleiht. Die traditionelle Pflanzenmedizin in Indien und China nutzt die therapeutische Wirkung der Kurkuma gegen Verdauungsprobleme und Entzündungen. Studien der vergangenen Jahrzehnte konnten zudem eine kraftvolle anti-oxidative Wirkung nachweisen. Bei Clarins wurde der Kurkuma-Extrakt in das neue Double Serum, eine echter Aktivstoffcocktail, eingearbeitet.

Vielleicht stöbern die Wissenschaftler ja auch bald im weitläufigen Gräflichen Park Grand Resort in Bad Driburg nach interessanten Pflanzen? Bis dahin können sich die Gäste an dem üppig grünen Garten und den wohltuenden Behandlungen im ausgezeichneten „Spa by Clarins“ erfreuen.

Foto: (c) Clarins

WERBUNG
Best of SPA inside - Unsere 25 schönsten Hotels auf Mallorca und Ibiza