Endlich Ferien! Unsere Tipps für den Familienurlaub

Sie zögern noch etwas, ob Sie mit Ihrem Nachwuchs dieses Jahr auf Reisen gehen? Das Koffer packen, die Anreise, die Wäsche … Kurz gesagt, Ihnen graut es vor der ganzen Organisation? Dann hilft Ihnen zur Entscheidungsfindung vielleicht die Tatsache, dass Reisen glücklich macht und das ist wissenschaftlich bewiesen. So veröffentlichte beispielsweise die Universität Tampere eine Studie (2016), dass wir uns an einem Tag im Urlaub besser erholen, als an einem freien Tag zu Hause. Das liegt unter anderem daran, dass wir all die Dinge wie Einkaufen, Schulranzen packen, Wäsche waschen, Aufräumen nicht tun müssen – beziehungsweise in neuer Umgebung. Und schon allein das geht einher mit neuen Erfahrungen, anderen Sichtweisen und viel weniger Druck. All das im Gesamtpaket mache uns glücklicher als freie Zeit im Allgemeinen, so die Studie.

Koffer packen statt Spielzeug kaufen

Und die Beweise, dass Sie mit Ihren Kindern losziehen sollten, gehen noch weiter: Eine andere Studie aus Großbritannien kommt zum Ergebnis, dass Ferienerlebnisse mit der Familie Kinder glücklicher machen als schnöde Spielsachen. Erforscht wurde dabei nicht nur der Zusammenhang zwischen
Reisen und Zufriedenheit, sondern auch, welchen positiven Einfluss ein solcher Urlaub noch auf die Psyche der Kinder haben kann. Das Ergebnis: Reisen fördert die Intelligenz! Demnach sind Kinder mit Reiseerfahrung konzentrierter und besser in der Schule, da gleich zwei wichtige emotionale
Systeme des Gehirns auf einer Reise aktiviert würden. Diese benannte der Neuro-Wissenschaftler Jaak Panksepp als Play und Seeking. Übersetzt: Die Kinder lernen auf Reisen spielerisch fürs Leben, das Gehirn wird mit neuen Reizen versorgt. Darauf basierend, erklärte die Kinderpsychologin Margot Sunderland in einem Gastbeitrag in der englischen Zeitung The Telegraph (Februar 2017), dass Eltern also besser in einen Kurztrip mit den Kindern investieren sollten als in noch mehr Spielzeug. Davon haben die Kinder heuzutage sowieso schon viel zu viel.

In gemeinsamen Erinnerungen schwelgen

Kurzum: Werfen Sie Ihre Bedenken über Bord, holen Sie tief Luft und die Koffer aus dem Keller oder Speicher. Animieren Sie Ihre Knirpse, selbst tatkräftig beim Packen mitzuhelfen. Und wenn das eine oder andere fehlt, ist das zum einen nicht weiter schlimm. Zum anderen: Ein vergessenes Shirt oder eine liegen gelassene Hose lassen sich sicher überall rasch neu kaufen. Und vielleicht werden dann gerade diese die neuen Lieblingsteile Ihrer Tochter oder Ihres Sohnes. Und sind damit wieder ein Pluspunkt, warum Sie reisen sollten. Denn nichts ist schöner, als sich zu Hause daran zu erinnern, was man unterwegs wo erstanden hat. Und welche Geschichte sich vielleicht damit verbindet. Denn: Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen – Sie kennen das Sprichwort sicherlich.

Wohin Sie fahren wollen, nun, das sollte bei größeren Kindern sicherlich der Familienrat gemeinsam entscheiden. Einfach auch um zu vermeiden, dass es dann vor Ort Nörgeleien gibt. Zudem sollten Sie daran denken, dass alle in den Ferien auf ihre Kosten kommen. Also: Dass nicht nur die Kinder oder die Eltern happy sind – sondern alle am Abend glücklich und zufrieden in die Betten sinken. Wenn Sie mit kleineren Knirpsen unterwegs sind, dann bieten sich Kinderhotels hat. Sie sind besonders auf die kleinen Gäste eingestellt und bieten alles, um ihnen rundum unbeschwerte Tage zu bieten. Die Angebote sind vielfältig, wie der Blick auf darauf spezialisierte Internetseiten (www.familotel.de, www.kinderhotels.com, www.kinderhotel.de, www.clubfamily.de, www.leadingfamilyhotels.com) eindrucksvoll beweist. Wenn Sie nicht speziell ausgewiesene Kinderhotels mögen, auch kein Problem. Ein kurzer Blick auf die Homepage, ein kurzer Anruf und Sie wissen, ob man auf kleine Gäste eingestellt ist. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass selbst Designhäuser und Grand Hotels ein perfektes Equipment anbieten und teilweise richtige Konzepte für Kinder
entwickelt haben. Toll!

Tischlein deck dich

Urlaub in einem Hotel: Es muss ja nicht gleich der Jahresurlaub sein. Eine kleine Auszeit von ein paar Tagen, ein verlängertes Wochenende, tut dem Familienzusammenhalt unheimlich gut. Zum einen kommen alle mal raus, Tapetenwechsel ist besonders für Kinder wichtig. Zum anderen gibt es gerade für Mütter mal weniger Routinearbeit wie Essen zubereiten oder Wäsche waschen. Stattdessen setzt sich die Mannschaft an den gedeckten Tisch – morgens, mittags und abends. Viele Hotels bieten einen Kidsclub, obwohl viele Eltern aufgrund der Zeitknappheit im Alltag froh sind, ihren
Nachwuchs endlich einmal etwas länger bei sich zu haben. Oft erzählen Eltern auch erstaunt, dass sie ihre Kinder im Hotel ganz anders erleben als zu Hause – kein Geschrei, kein Gezeter … Kinder merken es eben sehr genau, wenn ihre Eltern entspannt und ohne Zeitdruck sind und reagieren entsprechend darauf.

Kinder sind neugierig und lernbegierig. Der Junge am Nachbartisch isst schon mit Messer und Gabel, da wird das auch gleich ausprobiert. Die Kleine im Kidsclub kann ihre Schuhe schon selbst anziehen? Und siehe da, am nächsten Morgen steht der Spross freudestrahlend mit seinen Schuhen vor den Eltern. Zu Hause gab es bei diesem Thema immer Tränen. Und auch in Sachen Sport starten die Kleinen oft im Urlaub ganz groß durch: Der erste Golfkurs, das erste Schwimmtraining – viele Hotels warten für die kleinen Gäste mit pädagogisch ausgebildeten Profis auf. Überzeugt? Dann brauchen wir Ihnen jetzt nur noch schöne Reise wünschen.

Das komplette Special zum Thema Reisen mit Kindern gibt es in der SPA inside 3/2018 – auch als E-Paper erhältlich!

Titelbild: (c) Shutterstock/Robert Kneschke

Für Unterwegs:

Guten Flug Steifer Nacken bei langen
Autofahrten oder Flügen? Jetzt gibt
es eine löwenstarke Lösung von Trunki.
Einfach um den Hals legen und am Kinn
mit einem Klick (Magnet) verschließen. In
zwei verschiedenen Größen. Ab 14,95 €.
www.trunki-kinderkoffer.de

Was auf die Ohren Buddy-
Phones Wave sind stabile
und wasserdichte Bluetooth-Kopfhörer
mit kindgerechter Lautstärkebegrenzung.
24 Stunden Batterielaufzeit. Ein Zusatzkabel mit eingebautem
Audio-Splitter ermöglicht, dass bis zu vier Freunde sich mit
dem gleichen Gerät verbinden können. Und: Jeder Wave-Kopfhörer hat ein
integriertes Mikrofon zum Telefonieren. 79,99 € über www.amazon.de

Superpraktisch: Sie 50 Karten für unterwegs. Worträtsel, Such- und Ratespiele, allein oder mit anderen zusammen – mit den fröhlich bunten Karten verfliegt die Zeit im Auto, im Flieger oder beim Warten im Restaurant im Nu.
Wir verlosen 5 x das Karten-Reisespiel. Senden Sie bis 1. Juni 2018 eine E-Mail mit dem Stichwort „Reisespiele“ an
gewinnen@redspa.de – Adresse bitte nicht vergessen! Wenn Sie uns kontaktieren wollen, beachten Sie bitte unsere Datenschutzrichtlinie.

 

 

Tierisch gut: Nicht nur, dass die Rucksäcke
von Affenzahn lustig aussehen und mit vielen
witzigen Details punkten („Ziehzunge“ mit Namensschild).
Der Stoff besteht zu 50 Prozent aus recycelten
PET-Flaschen. Volumen: 8 Liter, für Kindergartenkids
empfohlen. 49,90 €. www.affenzahn.com

WERBUNG
Care Flüchtlinge in Not