Gräflicher Park

Was haben Yoga und bedrohte Tier- und Pflanzenarten gemeinsam? Zum einen Yoga-Positionen wie den Baum, die Krähe oder den Delfin, deren Namensgeber bedrohte Tierarten sind. Zum anderen ist es jedoch auch die Achtsamkeit, die ebenso zu den Übungen der indischen Lehre gehört wie zum friedlichen und nachhaltigen Umgang mit der Natur. So steht das WWF Yoga-Retreat im Gräflicher Park Health & Balance Resort in Bad Driburg unter dem Motto „Yoga für Artenvielfalt“ und kombiniert genau diese beiden Komponenten. Vom 27. bis 29. August 2021 haben Teilnehmer die Möglichkeit, beim Yoga in der traumhaften Umgebung des Resorts zu entspannen und können gleichzeitig zum Erhalt der Artenvielfalt beitragen. Denn die Zahlen des Weltbiodiversitätsrats sind alarmierend: Rund eine Million von etwa acht Millionen Tier- und Pflanzenarten sind mittlerweile vom Aussterben bedroht. 

Abgehalten wird das dreitägige Wochenend-Retreat, das auf eine Aktion des WWF (World Wide Fund for Nature) zurückgeht, von der Paderborner Yogalehrerin & Yoga Aktivistin Kira Lichte. Dabei genießen die Gäste zwei Übernachtungen in einem der 135 komfortablen Zimmer des Hotels, stärken sich durch vitalisierendes Feel-Good-Food im Caspar’s Restaurant, relaxen beim Yoga und unterstützen den WWF mit einer freiwilligen Spende für den Artenschutz. Zudem können sie den großzügigen Außenpool und den Garten SPA nutzen, ebenso wie den 64 Hektar großen, idyllischen englischen Landschaftspark, der zu erholsamen Spaziergängen einlädt. 

Mehr Infos: www.graeflicher-park.de/arrangement/wwf-yoga-fuer-artenvielfalt/