Punktlandung: 9. SpaCamp in der Sieben Welten Therme

„Punktlandung – Mittendrin statt nur dabei!“ – so lautete das Motto für die 9. Ausgabe des inzwischen legendären SpaCamp, der Ideenwerkstatt der Spa- und Wellness-Fachbranche, die vom 12. bis 14.10.2018 im Sieben Welten Therme & Spa Resort in Fulda stattfand. Etwa 175 Teilnehmer aus der deutschsprachigen Spa- und Wellness-Hotellerie, dem Gesundheitstourismus sowie der Spa-Industrie tauschten sich über aktuelle Fragestellungen aus und entwickelten gemeinsame Ergebnisse für die Praxis.

Wertvolle Impulse mit Blick über den Tellerrand

Dieses Jahr eröffnete Vanessa Borkmann vom Fraunhofer IAO das SpaCamp und präsentierte ausgewählte Ergebnisse ihrer Gast- und Hoteliersbefragung „FutureHotel Spa- und Wellness-Erlebnisse“. So nutzen die Gäste den Wellnessbereich in erster Linie zur Mentalen Entspannung (80,2%), gefolgt von der reinen Freizeitgestaltung (58,3%). Wichtig sind den Gästen ein Entspannungsbereich mit Liegemöglichkeiten (96,3%), Außen-/Frischluftbereiche (93,3%) sowie ein schöner Ausblick z.B. auf die Berge oder einen See (89,7%). Aus Sicht der Servicefaktoren zählen bei den Gästen, die Rezeption mit Ansprechperson (78,3%) sowie die Anwesenheit von qualifiziertem Servicepersonal (77,8%). Und die spontane Buchbarkeit der Spa-Angebote steht klar vor der Buchbarkeit im Vorfeld der Reise (80,3% zu 61,5%).

Die Keynote von Jonas Geißler behandelte ein Thema, das uns alle betrifft: die Zeit. In der vormodernen Zeit wurde das Leben nach dem Rhythmus der Naturzeit ausgerichtet. Erst seitdem die Zeit messbar ist, ist Zeit auch Geld. Um dieses zu vermehren, wird die Zeit bis heute beschleunigt. So ergeben sich Dynamiken wie Beweglichkeit, Flexibilisierung und Gleichzeitigkeit, die uns in der Arbeit auch belasten.

18 interdisziplinäre Sessions mit gemeinsamen Ergebnissen

Ziel des SpaCamp war es auch in diesem Jahr, Zeit und Raum für neue Ideen zu schaffen und die Kraft der Community für die Weiterentwicklung der Spa- und Wellness-Branche zu nutzen. Aus allen Themenvorschlägen wurden insgesamt 18 Sessions von den Teilnehmern in die Agenda gewählt. Die Ergebnisse der gemeinsamen Diskussionsrunden wurden in interaktiven Mindmaps festgehalten.

Austausch auf Augenhöhe

„Uns ist es wichtig, eine gute Balance zwischen Work und Life zu finden. Nur so können die Teilnehmer mit Freude, fast spielerisch, neue Themen aufnehmen, diskutieren und ungewöhnliche Lösungen schaffen“, betont der Initiator Wolfgang Falkner, der sich immer freut, wenn Teilnehmer sagen, dass sich das SpaCamp nicht wie eine klassische Konferenz anfühlt.

Und wer engagiert arbeitet, soll auch feiern! Das diesjährige Highlight war hier die Sieben-Welten-Party am Samstagabend. Viele Teilnehmer folgten dem Aufruf, sich bunt zu kleiden, um damit ein Zeichen für Vielfalt und gegen Ausgrenzung zu setzen. Küchenchef Andreas Scholz zauberte mit seinem Team sieben Stationen mit Köstlichkeiten aus sieben Welten. DJ Abdul verfeinerte den Abend mit globalen Rhythmen. So blieb die Tanzfläche nicht lange leer.

Das 10. SpaCamp findet 2019 im Öschberghof im Schwarzwald statt

Wie am Ende des SpaCamp verkündet, führt das 10. SpaCamp zur Jubiläumsveranstaltung in den neuen Öschberghof nach Donaueschingen in den Schwarzwald. Veranstaltungstermin ist der 27. bis 29.9.2019. Der Run auf die begrenzten Teilnehmertickets in verschiedenen Branchenkategorien startet traditionell am 1. Mai, 0.00 Uhr.

www.spacamp.net

Titelbild: Teilnehmer beim 9. SpaCamp 2018 im Sieben Welten Therme & Spa Resort in Fulda in Hessen © Foto Dirk Holst DH STUDIO KÖLN

WERBUNG
Best of SPA inside - Unsere 25 schönsten Hotels auf Mallorca und Ibiza