Spa Test: Resort & Spa Schlosspark Mauerbach

Dichte Wälder, saftige Wiesen, sanftes Hügelland, Weinberge, klares Wasser und frische Luft – der Wienerwald ist ein wahres Paradies vor den Toren Wiens, keine 30 Minuten vom Zentrum entfernt. Mittendrin: das Resort & Spa Schlosspark Mauerbach. Kein Wunder, dass viele Gäste auch aus der näheren Umgebung kommen, um hier ein paar Tage Ruhe, Wellness und Entspannung zu genießen oder einfach nur für ein Wochenende oder ein paar Stunden der Stadt entfliehen wollen. Aber auch für einen Genussurlaub ist dieser Rückzugsort unbedingt empfehlenswert.

Großzügig in allen Bereichen

„Die Philosophie unseres Hauses ist es, der Natur nahe und verbunden zu sein“, so Dr. Georg M. Kaes, der mir während eines Rundgangs die Geschichte des Hotels erzählt. Anfangs hatte er die Idee, hier eine neue Firmenzentrale für sein IT-Unternehmen mit Seminarräumlichkeiten zu schaffen. Stück für Stück wurde daraus das Resort Schlosspark Mauerbach, das zum einen als Seminarhotel deluxe fungiert, und sich zum anderen – räumlich getrennt – als Spa Resort profiliert.

Was gleich positiv auffällt: Hier ist jede Menge Platz. Die Zimmer mit Blick in die fünf Hektar große Parkanlage mit Biotop und kleinen Bächen sind sehr freizügig gestaltet. Grüne Aussichten hat man auch vom Restaurant mit Terrasse und auch vom lichtdurchfluteten Wellnessbereich. „Unser exklusives 1700 Quadratmeter großes Park-Spa ist der perfekte Rückzugsort, um dem Alltagsstress und dem Großstadttrubel zu entfliehen“, so Spa-Leiterin Monika Heusel. Das kann ich nur bestätigen. Auch hier steht die Natur im Fokus und ist spürbar bei Treatments mit reiner Pflanzenkosmetik. Sie lassen nicht nur Raum und Zeit vergessen, sondern zeigen auch ein sichtbares Behandlungsergebnis. Rundum gepflegt, freue ich mich auf das Abendessen.

Das Restaurant „Vier Jahreszeiten“ wurde erneut von Gault Millau mit einer Haube ausgezeichnet. Die Küche von Chef de Cuisine Robert Letz, in der Wiener Top-Gastronomie kein Unbekannter, überzeugt mit einer Kombination aus Bodenständigkeit und Kreativität. Serviert werden Weine aus Österreich. Klar, hier setzt man auf Regionalität und das, was die wunderbare Umgebung zu bieten hat. Der Wienerwald zeigt sich auch kulinarisch von seiner besten Seite.

SPA inside Redakteurin Susanne Stoll tauchte ab in die grüne Ruhezone des Hotels Schlosspark Mauerbach & Spa

Was zeichnet das Hotel aus?
Die Lage ist klasse. In nur 30 Minuten ist man von Wien aus hier, in einer absolut ruhigen, grünen Umgebung. Die 86 Deluxe-Zimmer mit Parkblick bieten viel Raum und das kulinarische Angebot ist fantastisch.

Womit punktet das Spa?
Der Name sagt es schon: Auch im Park-Spa erlebt man die großartige Natur. Behandelt wird mit den Produkten von Vagheggi Phytocosmetic, einer ganzheitlichen, veganen Pflegelinie aus Italien, die auf pflanzlichen Inhaltsstoffen und Meeresalgen basiert. Bei Behandlungsritualen wie „Kraft des Waldes“ oder „Ruhe des Waldes“ werden Essenzen von Tanne, Kiefer und Lärchenbaum verwendet. Sehr entspannend: die Natursteinmassage mit  Kräuteröl.

Was ist das i-Tüpfelchen?
Tolle Idee: Die „Kraft des Waldes“ und die „Ruhe des Waldes“ findet man auch auf der Speisekarte, beispielsweise als Pasta mit gebratener Radlberger Lachsforelle oder geschmorter Hokkaido-Kürbis mit Trauben, Nüssen und Rosmarin. Sowohl im Spa-Bistro oder im Restaurant zu genießen.

Was fehlt?
Wer das Angebot der Großstadt schätzt, dem ist es vielleicht zu beschaulich. Abhilfe schafft ein Tagesausflug nach Wien.

www.schlosspark-mauerbach.at

WERBUNG
Best of SPA inside - Unsere 25 schönsten Hotels auf Mallorca und Ibiza