Abtauchen zur blauen Stunde: Wenn die Sonne am Horizont versinkt, verschmilzt der Pool des Spa mit der Andamanensee. Das Villendorf auf Thailands Ferieninsel ist ein Traum.

Innovativ, neu und einzigartig - dafür verleiht SPA inside in jeder Ausgabe einen SPA Star.
Innovativ, neu und einzigartig – dafür verleiht SPA inside in jeder Ausgabe einen SPA Star.

An heißen Tagen tut Abkühlung Not. Im Süden Phukets, der thailändischen Ferieninsel, sinkt das Thermometer am Tag nur selten unter 30 Grad. Wie gut, dass es da auch ohne Klimanlage geht – und höchst angenehm noch dazu: Cool Spa heißt die frische Wellnessoase im Sri Panwa. Das Resort auf einer Landzunge lässt sich wohl als ehesten als Zauberberg beschreiben: Man wohnt in geräumigen Villen, auf deren privaten Pool kein Nachbar schaut, speist in feinen Restaurants und sitzt hernach beim Sundowner im exklusiven Club Baba Nest samt 360-Grad-Terrasse. Dort weht mit Blick aufs Inselinnere und die Andamanensee (Indischer Ozean) der Wind mitunter kräftig um die Nase, was phantastisch ist und kaum einzufangen mit einem Fotoapparat.

Zu viel geschwärmt? Es kommt noch besser. Denn wem der Tag zu heiß wird (nach der Partie Tennis vielleicht oder vom Abstieg zum Strand), der lässt sich vom resorteigenen Tuk-Tuk, einem offenen Taxi, ins Cool Spa bringen. Willkommen in einer anderen Welt. Im Cool Spa ist den ganzen Tag lang blaue Stunde angesagt. „Denn Blau bedeutet kühl“, sagt Spa-Managerin Nitchotipha Intadardech, Rufname Ant. Blau ist die dominierende Farbe im Spa, das an einem steilen Hang errichtet wurde und über vier Ebenen führt – auf allen erfrischt Wasser. Ant stammt von der Insel und leitet seit vier Jahren die Geschicke des Spa, auf dessen 2200 m² Fläche zwölf Therapeuten arbeiten. Treppen verbinden die einzelnen etwas versetzten Etagen, wovon eine ausschließlich Thaimassagen vorbehalten ist, eine andere Aromatherapie- Behandlungen. Am Empfang im obersten Stock spiegelt sich die Sonne im großen Pool, der mit dem Meer dahinter zu verschmelzen scheint. Frühmorgens triff t sich die Yogagruppe auf einem hölzernen Podest, das im Wasser steht.

Wer zur Massage kommt, wird hier am Empfangs-Tresen zunächst nach seinem Wunschöl befragt. Kurzes schnuppern, und schon geht es los. Gearbeitet wird im Cool Spa mit Produkten der Marke Erb, einer thailändischen Kräuterpflege, sowie mit Panpuri. „Und wir bereiten viele Produkte selbst zu“, sagt Ant – „100 Prozent natürliche Körperpflege aus Mangos, Orangen oder Bananen“. Seit acht Jahren gibt es das Cool Spa im Sri Panwa. Ein eigenes Haus zu bauen war alle Mühen wert: Relaxt sitzt es sich an der kleinen Bar, bevor es zur Massage in die Räume mit Wasserfall, Jacuzzi und großer Dusche geht. Das Spa-Menü listet mehr als 50 Behandlungen auf, mit Einflüssen von thai bis chinesisch, von balinesisch bis indisch oder schwedisch. Auch das Interieur des Cool Spa ist international: ein Hauch Marokko an den Türbogen etwa, dazu strohbedeckte Dächer wie bei typischen Hütten in Asien. Ein behaglicher Mix, in dem man gern verweilt – auch wenn die Massage längst vorbei und die Sonne im Meer versunken ist.

 

Sri Panwa Phuket
88 Moo 8 Sakdidej Road,
Tambon Vichit
Amphur Muang
Phuket 83000
Thailand
Tel. +66 76 37100
chill@sripanwa.com
www.sripanwa.com
www.coolspaphuket.com

1 KOMMENTAR

Comments are closed.