Toskana Therme Bad Orb lockt mit wohligen Wasserfreuden

Schwerelos im Wasser liegen, der Unterwassermusik lauschen, dem Farbenspiel an der Kuppel des Liquid-Sound-Tempels zusehen und dabei einfach die Zeit vergessen.

Das Städtchen liegt noch etwas verschlafen da, als ich durch das morgendliche Bad Orb fahre. Ich wäre sicher nicht so schnell in den romantischen Kurort im Naturpark Spessart in Hessen gekommen, wenn ich nicht einen Termin in der Toskana Therme hätte. Ja, richtig: Toskana Therme. Der Name ist etwas irreführend, aber mit wenigen Worten erklärt. Neben Bad Orb gibt es zwei weitere Häuser gleichen Namens im sächsischen Bad Schandau sowie in Bad Sulza. Letzteres liegt ganz idyllisch in den sanft geschwungenen Hügeln des Weimarer Landes, das Goethe an die malerische Landschaft in Italien erinnerte, was der dortigen Therme – und den beiden anderen – den Namen gab. Und tatsächlich kann man es sich hier in der Therme richtig gut gehen lassen und genießen, so wie eben Goethe in Italien. Geschickt zwischen historischem Gradierwerk und dem Hotel an der Therme eingepasst (das Hotel hat einen direkten Zugang), vermittelt die Anlage mit ihrer wellenförmigen Dachkonstruktion, viel Glas und modernem Ambiente Großzügigkeit und Leichtigkeit.

Toskana Therme Bad Orb

Wohltuende Ruhe im Raum der Stille

Literarischer Aufguss
Neben verschiedenen Schwimmbecken beeindruckt die Saunaanlage, die man trockenen Fußes über einen virtuellen Fischteich – er wird auf den Boden projiziert – erreicht. Originell: Das „Lektarium“ – eine Lesesauna, in der Gästen bei angenehmen 45 Grad Celsius einmal im Monat Bücher vorgestellt werden. Das Highlight in Bad Orb ist das Liquid- Sound-Becken. Tempel wäre fast die bessere Bezeichnung. Denn über dem Wasser wölbt sich eine riesige Kuppel, die sich am höchsten Punkt zu einer farbigen Rosette bündelt. In kuscheligen 35 Grad Celsius Wassertemperatur kann man Unterwassermusik erleben oder, noch viel besser, Aquawellness. Nur von den Händen eines Therapeuten getragen, schwebt man scheinbar endlos lang, wird sanft massiert, durchs Wasser gezogen oder einfach nur gehalten. Erstaunlich, wie man sich in so kurzer Zeit entspannt in fremde Hände fallen und komplett loslassen kann. Der eine lässt sich schnell darauf ein, der andere braucht eine Weile, bis sich nicht nur die Muskeln, sondern auch der Kopf entspannen, verrät Marga Otterbach, Aquawellness-Bodyworkerin, Körpertherapeutin und Yoga-Trainerin. Alle Gäste seien beeindruckt von der nachhaltigen positiven Wirkung.

 

Besonderheiten

Wer in die Toskana Therme nach Bad Orb kommt, den erwartet eine vielseitige Wasser- und Saunawelt. In insgesamt sieben Innen- und Außenbecken kann geplantscht werden. Alle außer Schwimm- und Kinderbecken sind mit Solewasser gefüllt. Besonders begehrt ist das Liquid-Sound-Becken mit Unterwasserscheinwerfern, -lautsprechern und Multi-Media- Projektionswand als Kuppelprojektion. Die Saunalandschaft erstreckt sich auf zirka 1000 m2, u.a. mit finnischer Sauna, Lektarium und Broncharium (30 Grad Celsius, Trockensoleverneblung für Atemwege und Bronchien) sowie Außensaunen. Im Wellnesspark werden verschiedene Wohlfühlbehandlungen von Kopf bis Fuß angeboten.

 

Toskana Therme Bad Orb
Horststraße 1
63619 Bad Orb
Tel. +49 6052 918444
badorb@toskana-therme.de
www.toskanaworld.net

Öffnungszeiten Thermalbad, Saunen: Mo-Do, So 10-22 Uhr, Fr, Sa, 10-24 Uhr, bei Vollmond bis 1 Uhr
Wellnesspark: täglich 9-20 Uhr, nach Absprache bis 22 Uhr

Preise Erwachsene: 24 Euro (Tageskarte) Kinder: 13 Euro (Tageskarte)

WERBUNG
Care Flüchtlinge in Not