Ob 60 oder 6000 Passagiere, ob nach Nordeuropa oder quer über den Atlantik nach New York: Die Begeisterung, mit einem schwimmenden Hotel auf Reisen zu gehen, ist ungebremst. Laut Schätzungen der Branchenexperten werden sich im Jahr 2019 rund 30 Millionen internationale Passagiere auf eine Schiffsreise begeben. Damit erreicht die Zahl der weltweiten Kreuzfahrturlauber nach einem stetigen Anstieg ihren bisherigen Höhepunkt. Am beliebtesten sind Kreuzfahrten mit weitem Abstand übrigens bei US-Amerikanern, gefolgt von Chinesen. Platz drei nehmen dann schon die Deutschen ein – mit mehr als 2,2 Millionen der Schiffsurlauber.

Am liebsten fahren wir Deutschen nach Nordeuropa, gefolgt vom Mittelmeer und der Karibik. Bei den Flüssen machen die Donau, der Rhein und ihre Nebenflüsse das Rennen. Übrigens nimmt auch die Zahl der deutschen Passagiere auf Flusskreuzfahrten weiter zu. Es muss also nicht immer die Reise über den großen Teich sein.

Wer sich für eine Kreuzfahrt entscheidet, hat die Qual der Wahl, denn er kann zwischen 250 Kreuzfahrtschiffen wählen. Während der Trend auf der einen Seite wieder zu kleineren Luxusschiffen geht, erfreuen sich auch die riesigen Megaliner großer Beliebtheit.

Die größten Kreuzfahrtschiffe, gemessen an ihrer Länge, sind Harmony of the Seas und Symphony of the Seas – jeweils mit 362 Metern. Was die Zahl der Passagiere betrifft, macht MSC Virtuosa mit 6297 Plätzen das Rennen, dicht gefolgt von der Costa Smeralda mit 6218 Plätzen.

Soviel zu den Fakten, die sicherlich jedoch nicht das unvergessliche Gefühl widerspiegeln, das einen Passagier überkommt, wenn er an der Reling steht und die Sonne langsam im Meer versinken sieht. Also: einmal ganz tief die frische Brise einatmen und sich dann auf den nächsten Hafen und die nächsten Unternehmungen an Bord und an Land freuen.

Das komplette Special über Kreuzfahrten inklusive News zum Thema wurde in SPA inside 5/2019 veröffentlicht – die auch als E-Paper erhältlich ist!