Das Kloster aus dem 17. Jahrhundert hat sich verwandelt in ein Wellnesshotel, das seinen Gästen 4-Sterne-Wohnkomfort in ehemaligen Mönchszellen bietet. Wie im Himmel fühlt man sich im neuen Spa, auf Wolke Sieben im Restaurant.

Im 17. Jahrhundert lebten und arbeiteten hinter den dicken roten Backsteimauern dieses Klosters Dominikanermönche. Sie kümmerten sich um die Landwirtschaft, den Weinbau, hegten und pflegten die Kräutlein im Kräutergarten und züchteten auf dem Dachboden Seidenraupen. Andere erfüllten in den Büros administrative Dienste für die Zentralbehörde der katholischen Kirche in Rom. Nach wechselvoller Geschichte ist dieses ehemalige Kloster mitten im Piemont – Asti ist nah und nach Turin ist es nicht weit – ein beeindruckendes Refugium auf 4-Sterne-Niveau geworden, das Relais Sant‘ Uffizio Wellness & Spa. Wer hierher kommt, genießt die idyllische Lage, absolute Ruhe und ein Wohlfühlangebot für Leib und Seele.

Sind es sportliche Ambitionen, die Sie ins Relais Sant‘ Uffizio führen? Dann können Sie mit dem Mountainbike, das man Ihnen gerne zur Verfügung stellt, die schöne Gegend erradeln. Die Weinberge laden zum Wandern, die vielen nahen Golfplätze zum Golfspielen ein. Auf dem hoteleigenen Tennisplatz kann man den Schläger schwingen oder einfach ein paar kräftige Züge im Outdoor- Pool schwimmen. Suchen Sie Ruhe und Entspannung, finden Sie auch das im klösterlichen Ambiente. Entweder setzen Sie sich einfach mit einem guten Buch in den schönen italienischen Garten direkt vor dem Eingangsportal oder unter die Kastanien- und Obstbäume auf der großen Wiese. Dort findet nun der anspruchsvolle Gast und Wellnessliebhaber seit Herbst letzten Jahres auch eine lichtdurchflutete Oase der Ruhe und des Wohlbefindens: das neue Spa Aquanatura. Durch die Verwendung von Ziegelstein passt sich die Außenfassade harmonisch an die bisherigen Gebäude an. Das Refugium besticht durch klare, reduzierte Linien, modernes Design, das in fröhlichem Kontrast steht zur traditionellen Anmutung des Haupthauses. Die große Fensterfront im Pool-Bereich gibt den Blick frei nach draußen ins beruhigende Grün. Das Spa bietet allerlei Wohltuendes: Die italienische Spa-Marke Comfort Zone hat z. B. Treatments kreiert, bei denen Männer, Frauen und Schwangere sich wie im siebten Himmel fühlen. Für Massagen kommen Öle und Cremes zum Einsatz, nach überlieferten Rezepten der Mönche mit Kräutern und Gewürzen hergestellt. Auch die Massage mit Reisigbürsten geht auf eine Tradition der Benediktiner-Mönche zurück.

Genuss wird im Relais Sant‘ Uffizio groß geschrieben und es wundert nicht, dass das Restaurant Locanda bei Feinschmeckern beliebt ist. Das liegt nicht nur an der hervorragenden Küche, die frische aromatische Produkte aus der Region serviert, und im Herbst Pilgerstätte für Fans des kostbaren weißen Trüff els ist. Auch die Weinkarte kann sich sehen lassen: ganz oben stehen edle Tropfen aus dem Piemont sowie vollmundige Weine aus den eigenen Weinbergen.

WOHLFÜHLEN

  • Wohnen Die insgesamt 39 Zimmer und Suiten sind ausgestattet mit Terracottafliesen, antiken Möbeln, farbenfrohen Tapeten und Teppichen. In den acht Luxury Junior Suiten und den acht Familien-Suiten finden sich Deckenfresken und Marienikonen aus dem 19. Jh. Von den Zimmern aus genießt man den Ausblick auf die alten Kastanienallee, den schönen italienischen Garten, den Pool und die Weinberge von Montferrat.
  • Küche Im Restaurant La Locanda ebenso wie in der luftigen Orangerie kommt man in den Genuss unverfälschter Piemonteser Küche. Dazu korrespondieren die berühmten Weine dieser Region wie Barbera und Barolo. Im Spätjahr singen Gourmets hier das Hohelied auf den weißen Trüffel.
  • Wellness Im Herbst hat die Wellness-Oase Aquanatura Spa eröffnet. Das elegante Refugium, eingebettet in den Obstgarten des Klosters, verfügt über Sauna, Dampfbad, mediterranes Bad (Luftfeuchtigkeit 55- 65%), eine Private Spa Suite und vier Behandlungsräume. Das Spa-Menü listet Massagen in der Tradition der Mönche und Beauty-Treatments mit Produkten der italienischen Spa-Marke Comfort Zone.
  • Lage Das Haus aus dem 17. Jh liegt idyllisch in den Weinbergen des Montferrat in Piemont, nur 20 min. von Asti entfernt.
  • Arrangement „Wellness Kurzurlaub“: 4 Übernachtungen inkl. 3 Dinner, 1 Gourmet- Dinner, 4 Spa-Treatments, 2 Std. im Private Spa. Ab 650 Euro p.P. im DZ

Relais Sant’Uffizio Wellness & SPA,
Strada del Sant‘Uffuzio
I-14030 Cioccaro di Penango/Asti
www.relaissantuffi zio.com

1 KOMMENTAR

  1. […] In den letzten Jahren wurde der Urlaub im Kloster immer beliebter. Viele Menschen, Frauen wie Männer, begeben sich hinter dicke Mauern, wo ein Hauch der Andacht und Spiritualität weht. Religiöse Motive spielen bei der Entscheidung zwar auch eine gewisse Rolle, stehen aber meistens nicht im Vordergrund. Und es wird von den klösterlichen Gästehäusern auch nicht erwartet, dass der Gast religiös aktiv ist. Vielmehr ist es die Aussicht auf vollkommene Ruhe und Entspannung, die das „himmlische“ Angebot so attraktiv macht. „Entspannung durch Entschleunigung“ lautet dabei das Motto. Es wird gefastet, geschwiegen und Andacht gehalten. Vielfach besteht die Möglichkeit, an Meditationen und Kontemplationen teilzunehmen, auch der achtsame Umgang mit der Natur wird neu erfahren. Dazu gehört auch, sich aktiv am Klosterleben zu beteiligen, etwa, indem man bei der Obsternte mithilft, Unkraut jätet, Kräuter für Tee aufbereitet. Aber auch das ist kein Muss, denn erste Prämisse ist, nichts müssen müssen. „Wer in sich gehen will, geht erst einmal hinaus, dann ist Erholung ein Spaziergang“, hört man von den Klosterbrüdern und -schwestern häufig. Und während die Hände fleißig werken, kann sich der Geist zur Ruhe setzen. Urlaub im Kloster ist aber mehr als eine spirituelle Erfahrung – hier wird uraltes Wissen um Gesunderhaltung und Regeneration von Geist und Körper in moderner Aufbereitung weitergegeben. Und das ist durchaus auch als moderner, ganzheitlicher Wellness-Gedanke zu verstehen. (großes Foto oben: Relais Sant’Uffi zio Wellness & SPA) […]

Comments are closed.