Auf 850 Höhenmetern in Alleinlage begeistert das 4-Sterne-Superior Hotel Bergkristall in Oberstaufen als besonderer Rückzugsort. Es verbindet die Allgäuer Wurzeln mit elegantem Wohlfühl-Design und schönster Natur.

Die Geschichte hinter dem Namen des Hotels ist so sympathisch wie das Haus selbst. Die 4-Sterne-Superior-Herberge im Allgäu wird in 3. Generation von Familie Lingg geführt. Den Namen Bergkristall bekam das Hotel erst, als Hans-Jörg und Sabine Lingg das traditionelle Kur- und Ferienhotel am Rand von Oberstaufen in eine Wellness-Oase umwandelten. Ihre beiden Söhne fanden bei einem gemeinsamen Spaziergang einen weißen schimmernden Stein – und damit den Namen. Seitdem scheint der Kristall wie ein Glücksbringer auf das Haus zu wirken, erstrahlen seine Eigenschaften Licht, Kraft, Harmonie und Klarheit in allen Bereichen des Hauses. Seien es etwa die hellen Räume, in die von morgens bis abends die Sonne scheint. Oder die Harmonie und Freude, die unter den Mitarbeitern herrscht, stets spürbar für alle Gäste.

Ein Anblick, der alle Gäste verzaubert

Keine Frage ist das Bergkristall auch ein Kraftplatz. Von überall im Hotel haben die Gäste eine gigantische Aussicht auf die Alpen. Dabei fühlt man sich von ihrem Anblick angezogen, ja fast verzaubert. So zu erleben zum Beispiel morgens beim Frühstück. Gäste, die am Abend zuvor angereist sind, treten als erstes voller Staunen an das bodentiefe Fenster des Panorama-Restaurants und können sich kaum sattsehen. Ich im Übrigen auch nicht, mein Tisch steht wunderbarerweise genau an diesen riesigen Fensterscheiben. Wie das mit Kraftplätzen so ist, man möchte nicht weg. Das bestätigt mir Isabel Stadler vom Bergkristall: „Die Gäste bleiben am liebsten hier im Hotel, in ihren lichtdurchfluteten Zimmern und Suiten, in der gemütlichen Lobby und klar, im 2000 Quadratmeter großen Kristall Spa mit seinem beeindruckenden Outdoor Infinity Pool sowie der großen Event-Outdoorsauna mit Blick auf den hauseigenen Wildpark und Platzhirsch Hansi.“

Die Behandlungen im Spa bauen sich ebenfalls auf den Eigenschaften des Bergkristalls auf. Licht, Kraft, Harmonie und Klarheit spiegeln sich ebenfalls in den Kreationen des Chefkochs Andreas Krohn wider. Montags machen er und Spa-Leiterin Laura Zipfel sogar gemeinsame Sache: Am sogenannten „Greenday“ wird ein Abendmenü mit verschiedenen Kräutern und Aromen serviert, welche auch im Spa Verwendung finden.

Der Koffer ist gepackt, die Abreise naht. Mein Handgelenk schmückt ein Armband mit einem kleinen weiß schimmernden Stein. Das hübsche Dankeschön des Hotels ist nun mein persönlicher Glücksbringer! www.bergkristall.de