Gewinner: Vair Spa Borgo Egnazia Fasano, Italien

Mitten in der Natur, umgeben von jahrhundertealten Olivenbäumen, wo die Hügel des Itria-Tals sanft zum Adriatischen Meer hinabfallen, liegt das Borgo Egnazia in Savelletri di Fasano. Spätestens seit Justin Timberlake hier Jessica Biel heiratete, gehört das Borgo Egnazia zu den exklusiven Adressen unter den europäischen Ferienresorts. Beim Besuch des Resorts erleben die Gäste kein Hotel, sondern ein nachgebautes apulisches Dorf – ein eigenes Universum in Miniatur – mit dem Service eines 5-Sterne-Hauses. Die daraus entstehende Authentizität verleiht dem Resort ein frisches und zugleich ursprüngliches Flair, wie es nirgendwo sonst auf der Welt vorzufinden ist. Das Vair Spa überzeugt seit Jahren durch ganzheitliche und alternative Spa-Programme, beispielsweise das weltweit erste Longevity-Retreat des Explorers und Journalisten Dan Buettner. Oder verlockend klingende und originelle Mehrtages-Programme zu den Themen Bewegung, Happiness oder – einfach aber genial – zum Thema Lachen. Und hier gibt es auch den wohl einzigen „Lach-Lehrer“ beziehungsweise „Maestro della Risata“. Das Borgo Egnazia verfügt zudem über diverse Restaurants, in denen das mediterrane Savoir-Vivre gefeiert wird, hat 63 Zimmer, 92 Casette (kleine Häuser) sowie 28 Villen – Meerblick inklusive.

www.borgoegnazia.com

Nominiert waren außerdem: