Douglas, einer der führenden Premium-Beauty-Händler Europas, bietet in der aktuellen Corona-Krise einen erleichterten Zugang für Händler und Markenshops zu seinem Marktplatz. Damit soll insbesondere onlinefähigen Händlern die Möglichkeit gegeben werden, ihre Produkte zu fairen Konditionen schnell und unkompliziert stärker online anzubieten und so Umsatzeinbußen durch die verordneten Filialschließungen zu kompensieren. Auch Douglas hat vor dem Hintergrund der anhaltenden Ausbreitung des Corona-Virus in Übereinstimmung mit den Vorgaben der nationalen Regierungen und regionalen Behörden den Filialhandel in den meisten europäischen Märkten ausgesetzt. Das E-Commerce Geschäft ist von den Entscheidungen der europäischen Regierungen jedoch nicht betroffen und kann von den Kunden wie gewohnt genutzt werden.

Vanessa Stützle, Douglas Group EVP E-Commerce & CRM, fügt hinzu: „Vor dem Hintergrund der aktuell wirtschaftlich angespannten Lage bieten wir neuen Partnern für die nächsten drei Monate Vorzugskonditionen für die Freischaltung auf unserem Marktplatz. Wir möchten damit einen Beitrag leisten, den Handel in diesen schwierigen Zeiten zu unterstützen.“ Interessierten Händlern aus diesen Bereichen stellt Douglas eine eigens eingerichtete Task Force zur Verfügung, die eine schnelle, unbürokratische Prüfung und Freischaltung ihrer Angebote auf douglas.de ermöglichen soll. Grundvoraussetzung ist die Verfügbarkeit digitaler Produktdaten. Zudem müssen potenzielle Partner ihre Produkte per DHL an Endkunden in Deutschland versenden können. Interessenten können die Ansprechpartner der Task Force direkt per Email unter PartnerProgram@douglas.de kontaktieren.