Mit hervorragenden Plätzen von renommierten Designern, dem berühmten, liebenswürdigen Service und akzeptablen Preisen hat sich Thailand zu einer der attraktivsten Golfdestinationen in Asien entwickelt. Auf fast allen Plätzen herrscht Caddie-Pflicht. Und erstaunlicherweise sind die Caddies in Thailand fast alle weiblich. In vielen Clubs sind die Greenfees am Wochenende fast doppelt so teuer wie unter der Woche. Da empfiehlt sich dann oft ein Sightseeing-Tag. Doch auch wenn wochentags weniger Betrieb herrscht, ist es ratsam, seine Startzeit bereits vorbuchen zu lassen – was jeder Concierge gerne für Sie erledigt. Dann heißt es nur noch: aufteen, abschlagen, genießen. Und nach 18 Löchern bei einer entspannenden Thai-Massage erholen. Denn auch dafür ist Thailand berühmt. In den oftmals bombastischen Clubhäusern gibt es luxuriöse Wellness-Bereiche und feine Restaurants mit großartiger Thai-Küche.

ANREISE: Thai Airways bietet von Frankfurt aus zwölf wöchentliche Direktflüge nach Bangkok, darunter täglich eine Verbindung mit dem neuen A380. Auch von München aus gibt es einen täglichen Direktfl ug in Thailands Hauptstadt.
www.thaiair.de

GOLFGEPÄCK: Wer seine eigenen Golfschläger mitnehmen möchte, sollte sich vorher informieren, da es zur Saison 2013 zahlreiche Veränderungen bei den Gepäckbestimmungen der Airlines gegeben hat. Detaillierte Informationen unter www.golf.de/publish/fliegen.cfm In allen Clubs kann man aber auch Schläger bequem ausleihen.

SAISON: Rund ums Jahr gibt es drei verschiedene Klimaperioden: die Hot Season von Ende März bis Mai, gefolgt von der Green Season, der Regenzeit mit kurzen Schauern, von Juni bis Oktober, und der Cool Dry Season, der besten Reisezeit zum Golfen.

(Foto: Thai Country Club)