Herzensangelegenheit: Yaowawit School

 

Die „Yaowawit School“ verdankt ihre Existenz dem deutschen Unternehmer Philipp Graf von Hardenberg, der nach dem Tsunami im Jahr 2004 das  30 Hektar große Plantagen-Grundstück kaufte und 2006 zusammen mit der thailändischen Prinzessin Maha Chakri Sirindhorn die Schule für eltern- und mittellose Kinder eröffnete. Seine Vision: Kindern nicht nur ein Zuhause und eine Schulausbildung zu geben, sondern sie auch für den Einstieg in das spätere Berufsleben zu qualifizieren – mit Englischunterricht, Ausbildung in der Landwirtschaft und der Hotellerie. Das Projekt ist eine Herzensangelegenheit unserer Redaktion, deswegen haben wir in diesem Jahr für die Yaowawit School gespendet statt Weihnachtspräsente zu versenden.

Für ein besseres Leben

„Wer gut ausgebildet ist, Englisch spricht und selbstbewusst mit ausländischen Besuchern umgehen kann, hat definitiv Chancen auf eine Zukunft ohne Armut“, sagt Philipp Graf von Hardenberg (im Bild mit den Kindern), Initiator des Charity-Projekts.

Die Kinder erhalten eine Schulausbildung, der Unterricht wird in der Regel in Englisch abgehalten. Ab 14 Jahren beginnt mit Unterstützung der Marriott-Hotel-Gruppe und einer benachbarten Hotelfachschule zudem eine außerschulische Ausbildung. Ein von Marriott gestellter Berufsschullehrer erteilt Unterricht im Hotelfach. Praktisch anwenden können das die Kinder unter anderem beim Servieren des Essens für die Gäste der Lodge. Farm In Yaowawit gibt es Ziegen, eine Hühnerfarm, einen Fischteich. Es wird Gemüse und Zitronengras angebaut, Kokosöl selbst hergestellt – einige Produkte kann man vor Ort kaufen.

Man kann ein praktisches Jahr in Yaowawit absolvieren und vor Ort wohnen (www.lotustravel.com). In unmittelbarer Nähe ist der Khao Lak-Lumru National Park mit Wasserfällen, man kann den Kapong-Sonntagsmarkt besuchen oder an die Strände von Khao Lak fahren. Gewohnt wird in hübschen Lodges direkt im Schuldorf. www.yaowawit.org

Die Vision von Philipp Graf von Hardenberg ist Wirklichkeit geworden. Die Fröhlichkeit der Kinder, ihre Neugier und ihre Freude am Lernen haben SPA-inside-Chefredakteurin Franka Hänig mehr als überzeugt. Sie war vor Ort und berichtet in der kommenden Ausgabe der SPA inside über ihre Erfahrungen (ab 5. Januar 2018 im Handel).

Zitronenkuchen für alle. Chefredakteurin Franka Hänig ging beherzt ans Backen.

 

Helfen Sie mit!

Spendenkonto:
Children’s World Academy Foundation
Kontoinhaber:
Stifterverband Children’s World
Academy, Commerzbank AG Essen,
IBAN DE43 3604 0039 0122 2322 03
www.childrensworldacademy.com

WERBUNG
Best of SPA inside - Unsere 25 schönsten Hotels auf Mallorca und Ibiza