Jumeirah Vittaveli: Entspannt auf den Malediven

Welche drei Dinge ich wohl auf eine einsame Insel mitnehmen würde? Ein Buch muss auf jeden Fall dabei sein. Kurz vor meinem Start in Richtung Malediven – mit Qatar Airways von Frankfurt erst nach Doha und dann weiter bis Malé – muss ich beim Kofferpacken nicht lange überlegen: Ich will  ausruhen und entspannen, aufs ruhige Wasser schauen – und ganz viel lesen. Gleich zwei Bücher habe ich sogar dabei, als ich vom resort-eigenen  Luxus-Katamaran auf dem Hauptstadtflughafen abgeholt werde. Von dort geht es in 20 Minuten bis zum Mini-Eiland Bolifushi im South Male Atoll. Hier hat die Jumeirah-Kette, die der Herrscherfamilie von Dubai gehört, das Resort Vittaveli errichtet. 30 Grad Celsius, kein Wölkchen am blauen Himmel, dafür Palmen, weißer Strand und in der Ferne ein paar Villen – so geht es vom Schiff an Land. Willkommen auf der Insel!

Knapp 90 Villen und Suiten gibt es, jede mit Pool und Zugang zum Strand. Ein Teil von ihnen steht auf der Hauptinsel, einige sind direkt überm Wasser auf Stelzen gebaut. Der schmale Steg dahin kann auch mit dem Fahrrad befahren werden – das gibt es für jeden Gast und selbstverständlich schwinge ich mich in den Sattel und fahre eine Runde. Auch zu Fuß ginge es zum Spa oder in die Restaurants. Aber so eben etwas schneller …

Eine Insel auf der Insel

Als wäre Vittaveli nicht schon abgeschieden genug, gibt es direkt auf der Hauptinsel einen eigenen abgetrennten Bereich – die Insel auf der Insel quasi. Royal Residence nennt er sich, eröffnete erst im Frühjahr und setzt Maßstäbe in Sachen Luxus und Exklusivität. Residieren wie ein König, so stelle ich mir das zumindest vor. 3500 Quadratmeter ist das intime Gäste-Areal groß, es gibt fünf Schlafzimmer und einen eigenen Strandabschnitt. Bis zu 14 Gäste finden hier Platz – Großfamilien etwa oder Freunde.

Die Tage auf Vittaveli vergehen wie im Flug. Wir testen die Restaurants, bereiten beim Kochkurs ein Curry mit Huhn und Krabben zu, probieren uns beim Aerial-Yoga aus – hängend in Tüchern – und beim Power-Yoga ebenso. Danach bin ich richtig erschöpft, aber sehr entspannt. Als uns das Boot zum Flughafen bringt, wundere ich mich über den schweren Koffer. Warum hatte ich eigentlich Bücher mitgebracht?

Bianca Hermann

JUMEIRAH VITTAVELI
Gelegen auf Bolifushi Island im South Male Atoll. Mit dem Katamaran sind es von der Haupstadt Malé aus etwa 20 Minuten Anreise. www.jumeirah.com

Den komplette Artikel über Jumeirah Vittaveli gibt es in der SPA inside (November/Dezember 2017) – auch als E-Paper erhältlich.

 

WERBUNG