The Old Government House Hotel & Spa: Mit Charme

Wie ein viktorianisches Schmuckstück thront das Old Government standesgemäß in exponierter Lage oberhalb des Hafens und der bunten Shopping-Meile der Inselhauptstadt St. Peter Port. Ursprünglich 1796 als Amtssitz und Residenz der Insel-Gouverneure errichtet, wurde das Anwesen bereits 1858 zu einem komfortablen Hotel im Landhausstil umgebaut. In seinen verwinkelten Korridoren, die sich über mehrere Ebenen und Halbgeschosse erstrecken, können sich Gäste beinahe verlaufen. Dafür punktet das Haus aber auch mit typisch altenglischem Charme. Als erstes Haus am Platz, war das OGH schon immer ein bevorzugter Society-Treffpunkt. Selbstredend hat auch die Queen dem Hotel bereits einen Besuch abgestattet. Der liegt mittlerweile aber auch schon wieder glatte 60 Jahre zurück …

Entspannen wie die Royals

Doch Tradition wird auf den Kanalinseln groß geschrieben – und die misst man ja bekanntlich mindestens in Dekaden, wenn nicht Jahrhunderten. Und so dürfen sich auch die Gäste beim Check-in fast ein wenig wie die Royals fühlen. Denn kaum haben wir den Fuß über die Schwelle gesetzt, sind wir auch schon von einer ganzen Schar dienstbarer Geister umringt und bekommen als Entschädigung für die Strapazen der knapp 15-minütigen Anreise vom Flughafen erst einmal ein Glas Bubbly in die Hand gedrückt. Die öffentlichen Bereiche und eleganten Salons des Hotels mit ihren dick gepolsterten Stoff- und Seidentapeten, sind vollgestopft mit zahllosen Memorabilia, die an die große Vergangenheit des Hauses erinnern, ohne dabei allerdings verstaubt zu wirken. Am Nachmittag genießt man hier seinen Cream-Tea. Aus den weichen Sesseln und tiefen Sofas, auf denen sich wahre Kissengebirge auftürmen, möchte man danach eigentlich am liebsten gar nicht mehr auftauchen.

In der intimen Hotel-Bar und der kleinen Brasserie geht es dagegen ein wenig profaner zu. Hier verhandeln tagsüber smarte Investmentbanker in dunkelblauen Maßanzügen in privater Atmosphäre bei Gin & Tonic oder einem leichten Lunch ihre hochlukrativen Deals. So ändern sich die Zeiten.
Doch keine Angst: Im OGH geht es weder steif noch übertrieben vornehm zu.

In den hochwertig und sehr individuell dekorierten Zimmern und Suiten – im Grunde alle Unikate – fühlt man sich auf Anhieb wohl, und die Mitarbeiter lesen ihren Gästen wirklich jeden Wunsch von den Augen ab. Kein Wunder, lautet das Servicemotto des Hauses doch: „No request is too large, no detail too small.“ Unser Zimmer mit einem unverschämt bequemen Kingsize-Bett und funkelnagelneuem Marmorbad besticht mit zarten Cremefarben und asiatisch angehauchten Designzitaten im Stile des ausgehenden 19. Jahrhunderts.

Vor unserem Fenster erstreckt sich der begrünte Innenhof mit Palmen und großzügigem Pool, doch der Blick reicht weiter bis hinunter auf das belebte Hafenpier. Am Horizont zeichnet sich dort die Silhouette von Guernseys kleiner Nachbarinsel Herm ab. Eine Fähre bringt Urlauber mehrmals
täglich in dieses nur 20 Minuten entfernt gelegene Paradies.

Auch Paare fühlen sich im Spa wohl

Der kleine, aber feine OGH-Spa bietet neben einem voll ausgestatteten Fitness-Club insgesamt fünf Behandlungs-Räume, darunter eine Paar-Suite. Außerdem zwei Indoor Jacuzzis, Dampfbad und finnische Sauna. Highlights auf dem Spa-Menü sind die Signature Treatments von Caudalie und Darphin. Wir entscheiden uns nach der „stressigen“ Anreise am Vortag für eine Deep-Rebalancing-Behandlung. Mit dieser Mischung aus Tiefengewebe-Massage und sanft ausstreichenden, rhythmischen Bewegungen knetet uns Spa Therapist Pamela ganz sanft ins Nirwana.

OLD GOVERNMENT HOUSE HOTEL & SPA
In St. Peter Port auf Guernsey. Selbst die Queen war schon zu Gast. The Old Government House Hotel & Spa. Das OGH, wie es Einheimische der Einfachheit halber nennen, ist nicht nur das einzige 5-Sterne-Haus von Guernsey. Es ist wohl auch die bekannteste und mit Sicherheit geschichtsträchtigste Edelherberge der Kanal-Inseln.

www.theoghhotel.com

WERBUNG
Best of SPA inside - Unsere 25 schönsten Hotels auf Mallorca und Ibiza