Strandhaus Boutique Resort & Spa: Beachhouse-Flair

Ansteckend fröhliches Lachen und Plaudern der Gäste auf der Restaurant-Terrasse und unten im Strandcafé direkt am Spree-Ufer. Sitzen, schauen und es sich gut gehen lassen. Kahnkapitäne staken Touristen durchs ruhig dahin fließende Wasser, fast durchsichtige Libellen begleiten sie. Spreewald-Idylle par excellence. Sonnenstrahlen und gute Laune flirren durch die großen Fenster: ins stilvolle Veranda-Restaurant, in die gemütliche Spreewaldstube mit den alten Strandcafé-Fotografien an der Wand, in die sowieso schon lichtdurchflutete Lobby des Strandhaus-Hotels. Noch freundlicher wirkt das Interieur in skandinavischem Design, mit hellem Holz, warmen Naturfarben und riesigen Stehlampen, die ein wenig an Filmleuchten erinnern. Gerne setzt man sich in einen der stylischen Sessel, schnappt sich eine Zeitung und bestellt bei der reizenden Mitarbeiterin ‚etwas aus der Region‘. Obʼs vielleicht ein Gläschen Spreewälder Sekt sein darf oder ein hiesiges Bier, ein Lausitzer? Danke, später zum Abendessen. Ich freue mich schon auf das Regionalgericht, Quark mit Kartoffeln, Leinöl und Zwiebeln, dazu wird frisches Brot aus dem Ofen gereicht. Einfach ein Gedicht!

Von der Spree umarmt

Das Strandhaus liegt auf einer kleinen Halbinsel im Städtchen Lübben, von der Spree und einem ihrer Seitenfließe umarmt. Das einladende familiäre Boutique-Hotel mit 20 schicken Zimmern und Suiten, einem kleinen feinen Spa und toller Küche war über Generationen ein Strandcafé, ein Ort zum Feiern und Genießen, mit der ganzen Familie zu allen möglichen Anlässen. Und das ist es auch geblieben, nachdem die heutigen Gastgeber Markus Karl und seine Frau Claudia es vor zehn Jahren gekauft, umgebaut, erweitert, ein zweites Gebäude dazu gebaut, viel Grün und neue Bäume angepflanzt haben. Mit viel Aufwand und Mühe, Liebe und Kreativität haben sie ein Wohlfühlrefugium geschaffen, das überrascht. Besonders großen Wert wurde in allen Bereichen auf soziale, ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit gelegt. Das fängt bei den Baumaterialien an und hört bei der
Verwendung vorwiegend regionaler, biologisch angebauter Produkte längst nicht auf. Das Gros der Mitarbeiter sind echte Spreewälder.

Schöner relaxen im grünen Refugium

90 (!) Quadratmeter, vier Balkone, ein riesiges Badezimmer mit eigener Sauna – meine Spa-Suite, von der es nur noch eine weitere gibt, bietet Platz ohne Ende. Die Möbel, das Holz, die Textilien, die Farben strahlen Ruhe aus und zurückhaltenden Luxus. Für die Wand hinterm Bett, in dem man vorzüglich schläft, kam Holz des alten Strandcafés zu neuen Ehren. Und natürlich ist dieser „Palazzo“, wie übrigens alle anderen der mindestens 30 Quadratmeter großen Zimmer auch, unglaublich hell. Da kann man sich nur pudelwohl fühlen – und zwar auf der Stelle. Zwei Etagen tiefer ist noch so ein Ort, wo man ankommt und sofort umfangen wird von Ruhe, Licht, Grün und dieser warmen Strandhaus-Atmosphäre: das Spa. In diesem intimen Wohlfühlrefugium, das ebenfalls mit einem zurückhaltenden Interieur besticht, lassen bodentiefe Fenster den Blick ins Grün schweifen. Das zuvorkommende wie professionelle Spa-Team entschleunigt die Gäste mit Körperbehandlungen, Massagen, Facials, Bädern und Packungen sowie speziellen Treatments für werdende Mamas. Setzt man ansonsten im Strandhaus auf Gutes aus dem Spreewald, hat man sich bei der Wahl der Pflegeprodukte für die Luxus-Naturkosmetik von Susanne Kaufmann aus dem Bregenzer Wald in Österreich entschieden.

STRANDHAUS
Das Boutiquehotel, Mitglied der auf Nachhaltigkeit spezialisierten Gruppe Green Pearls, findet man in Lübben. Von Berlin ist es eine gute Stunde Autofahrt. Arrangement „Kleine Spreewaldreise“: 2 Übernachtungen, 2 x Verwöhnfrühstücksbuff et, 2 x 3-Gang-Abendmenü, freie Nutzung des Strandhaus-Spas, 1x Kahnfahrt durch den Lübbener
Spreewald (Dauer ca. 1,5 Stunden), 1 x Spreewaldspezialität für
Zuhause. Preis ca. 554 Euro p. P. im DZ.

WERBUNG