Titanic Gendarmenmarkt: Orientalisches Flair in Berlin

Das Hotel Titanic Gendarmenmarkt Berlin, das im Frühjahr 2015 eröffnet wurde, ist nicht nur für Architektur- und Design-Fans zu empfehlen. Auch der Wellness- und Spa-Bereich setzt Akzente. Für das 5-Sterne-Hotel wurde das ehemalige Kostümmagazin der Staatsoper aufwendig saniert und restauriert, so dass man überall im Haus auf denkmalgeschützte Bausubstanz und modernes Interior trifft. Die Architektur ist beeindruckend. Überall
im Hotel trifft man auf die Verbindung von modernem Interior und historischer Bausubstanz. In den elegant eingerichteten Zimmern erinnert ein roter Theatervorhang über dem Bett an die frühere Nutzung des Hauses. Schon das ist sehenswert …

Wie in 1001 Nacht

Wie auch der Wellness & Spa-Bereich des Luxushotels, der auf zwei Etagen mit über 1000 m² zum Erholen und Entspannen einlädt. Externe Gäste können den separaten Eingang zum „Be Fine Spa“ direkt von der Französischen Straße nutzen – und befinden sich sogleich in orientalischem Ambiente. Wie in 1001 Nacht. Kaum zu glauben, dass ich noch vor wenigen Minuten auf der belebten Friedrichstraße unterwegs war. Das denke ich auch, als ich mich im Ruheraum auf meinen Hamam-Besuch einstimme. Erhan, „mein“ Telak (so nennt man den Hamam-Meister), holt mich ab und lacht, als ich über die Größe des Hamams und den riesigen, mitten im Raum stehenden beheizten Nabelstein staune. Das tun die meisten seiner Gäste.

Behandelt wird in den Nischen, die rund um den Nabelstein gruppiert sind. Erhan erklärt mir die einzelnen Schritte und ich nehme Platz auf dem heißen Stein. Zunächst wird der Körper mit einem Leinenhandschuh abgerubbelt, um abgestorbene Hautzellen zu entfernen. Ein hocheffizientes Peeling! Dann werde ich kräftig eingeschäumt. Mit einer besonderen Technik und mithilfe einer speziellen Seife erzeugt der Hamam-Meister voluminöse Schaumwolken, die er auf meinem Körper verteilt. Von Kopf bis Fuß werde ich gewaschen und kräftig massiert. Sogar die Finger werden einzeln in die Länge gezogen und eingeseift.

Ich liege da und genieße die Zeremonie. Wer mag, lässt sich anschließend noch die Haare waschen. Mit viel Wasser spült Erhan zum Schluss den Schaum ab und reicht mir ein großes Handtuch zum Trockenrubbeln. Dick eingepackt und quietschsauber mache ich es mir anschließend im Ruheraum gemütlich und lasse mir einen Tee und frisches Obst schmecken. Fantastisch! Diese wohltuende kurze Türkei-Reise sollte man sich wirklich einmal gönnen. Die Titanic-Hotels haben ihren Ursprung in der Türkei. Für die Inhaberfamilie Aygün lag es daher auf der Hand, den Gästen die türkische Badezeremonie authentisch nahezubringen. Und das gelingt bestens.

spa@titanic-hotels.de, www.titanic-hotels.com

WERBUNG
Care Flüchtlinge in Not