Davidoff Cool Water: Stark für den Meeresschutz

Der erste vom Meer inspirierte Duft, Davidoff Cool Water, ist Vorreiter in Sachen Meeresschutz. Am vergangenen Sonntag, dem 11. September 2016, räumte Davidoff Cool Water zusammen mit der Surfrider Foundation Norddeutschland und zahlreichen freiwilligen Helfern den Timmendorfer Strand auf. Mit Greifzangen, Handschuhen und Müllsäcken bewaffnet wurden bei der Strandsäuberungsaktion vor allem Zigarettenstummel und Plastikteile gefunden. „Schon ein Zigarettenstummel kann einen Kubikmeter Trinkwasser komplett verunreinigen und Plastikmüll endet oft im Meer, wo er zehntausende Lebewesen tötet“, so Rainer Uhl, Vorsitzender der Surfrider Foundation Norddeutschland. Nach der Aktion klärte er die Teilnehmer darüber auf, wie sie den Kampf zum Schutz der Meere auch im Alltag weiter unterstützen können: „Es ist ganz leicht, einen Beitrag zu leisten. Nach einem schönen Tag am Strand Müll aufräumen nicht vergessen, wiederverwendbare Wasserflaschen und Speisebehälter nutzen, Stofftaschen zum
Einkaufen mitnehmen und nach Möglichkeit recyceln. Beim Schnorcheln keine Korallen zerstören und beim Fischkauf auf nachhaltigen Fischfang, Bio- und Umweltsiegel achten.“

Unterstützt wurde die Strandsäuberungsaktion neben Model und digital Influencer André Hamann auch von Florian Jung, der zu den besten Windsurfern der Welt zählt: „Wasser ist mein Metier und das Meer meine große Leidenschaft. Gleichzeitig ist es aber eine der am meisten gefährdeten natürlichen Ressourcen der Welt. Nach aktuellen Einschätzungen gibt es im Jahr 2050 per Gewicht bereits mehr Plastik als Fische in den Weltmeeren. Deshalb müssen wir jetzt etwas tun. Ich bin begeistert, dass wir mit der Aktion noch mehr Menschen für dieses wichtige Thema sensibilisieren können.“

Nachhaltiges Engagement für den Meeresschutz

Der Schutz der Ozeane ist für Davidoff Cool Water, der für Coolness und ozeanische Frische steht, ein besonderes Anliegen: Seit 2012 trägt Davidoff Co Cool Water mit der „Love the Ocean“ Kampagne zur Unterstützung des Pristine Seas Projekts der National Geographic Society bei. Ziel des Projekts ist es, bis zum Jahr 2020 zehn Prozent der Weltmeere zu Naturschutzzonen zu erklären. Seitdem hat Davidoff Cool Water insgesamt 14 Pristine Seas
Expeditionen unterstützt, durch deren Hilfe bereits fünf Meeresschutzgebiete geschaffen werden konnten. Diese umfassen eine Gesamtfläche von über 1,7 Millionen Quadratkilometern und machen 2,18 Prozent der Weltmeere aus. Mit weltweiten Beach Clean-ups wie der Aktion am Timmendorfer Strand oder in San Diego, U.S.A., möchte die Marke an diesen Erfolg anknüpfen und auch auf lokaler Ebene einen Beitrag leisten.

www.facebook.com/DavidoffCoolWater.DE
@DavidoffParfums @natgeo #lovetheocean

WERBUNG
Best of SPA inside - Unsere 25 schönsten Hotels auf Mallorca und Ibiza