Natürlich auftanken und genießen in den Bio Hotels

In Zeiten, in denen es immer alles gibt, wirkt das traditionelle Erntedankfest eher altmodisch. Während einer Herbst-Auszeit in den Bio Hotels aber, bei denen die Gaben der Natur bei Kulinarik und Wellness noch eine große Rolle spielen, bekommt man wieder eine Ahnung für die Ursprünge dieses Brauchs – und kann dabei ganz nachhaltig die Energiereserven für die dunkle und kalte Jahreszeit auffüllen. Da Erholung für jeden etwas anderes ist, ist das Angebot der Bio Hotels bunt wie der Herbst – nur beim Kochen und Wellnessen sind sich alle Häuser einig: Ausschließlich biologische Lebensmittel kommen auf den Teller und kontrollierte Naturkosmetik auf die Haut.

Wie ein bunter Herbststrauß: die Angebote aus den BIO HOTELS

So vielfältig wie die Farben der dritten Jahreszeit sind auch die Angebote aus den BIO HOTELS. Zur Anregung haben wir ein paar Ideen gesammelt, die garantiert gegen den Herbstblues helfen:

Ein besonderes Naturerlebnis: Die Yoga und Bergwandern-Woche vom 11.- 17. September 2016 im Naturhotel Chesa Valisa in Voralberg. Sich bewusst bewegen, Momente der Achtsamkeit genießen und dabei die wundervolle Bergwelt des Kleinwalsertals aus neuen Blickwinkeln erleben. Dieses Entspannungserlebnis wirkt weiter in den Alltag, denn durch die Steigerung des Körperbewusstseins werden Körperfunktionen harmonisiert und die Belastbarkeit in Stressmomenten nachhaltig gestärkt.

Den Herbst riechen, schmecken – einfach die Natur entdecken! Für Groß und Klein: Naturerlebnisse für die ganze Familie stehen im Kinderhotel Benjamin in Kärnten das ganze Jahr auf dem Programm. Im September lernen kleine und große Besucher mehr über Bienenvölker und deren tägliche Arbeit auf dem Bienen-Lehrpfad des Hotels. Honig von Kärntner Bienen gibt’s dabei natürlich auch.

Nur kurz mal weg: Bis 6.11.2016 im Biohotel Pausnhof im Nationalpark Bayerischer Wald zwei Tage Aus|Zeit nehmen bedeutet: Übernachten im Bio-Zimmer; reichhaltiges Bio-Frühstück mit hausgemachten Marmeladen und Mehlspeisen kosten; tagsüber im lichtdurchfluteten Badehaus mit Saunen, Dampfbad, gemütlichen Ruheräumen und ganzjährig beheiztem Solebad im Freien (36° C) oder im Badegarten mit Naturschwimmbad entspannen; abends ein 4-Gänge-Genießermenü mit Saison-Gemüse vom hauseigenen Feld, Rind, Lamm und Geflügel aus eigener Bio-Landwirtschaft oder Wild, Pilze und Beeren aus dem Bayerwald genießen.

Das Alpenspektakel im Gut Sonnenhausen in Glonn bei München ist ein Festival der besonderen Art: Musiker aus Österreich, Italien, Deutschland und der Schweiz präsentieren transalpine Musik, dazu gibt es lukullische Gerichte des Hotel-Chefkochs. Da kommen nicht nur Musikliebhaber, sondern auch Fleischliebhaber und Vegetarier auf Ihre Kosten.

Das Biohotel Mattlihüs im Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen in einzigartiger Alleinlage – inmitten von Bergkräuterwiesen – ist Deutschlands erstes Holz100 Bio Hotel und bietet eine Herbstpauschale mit beruhigender Wirkung: bei der Entspannung mit Zirbenholz werden 9.000 Herzschläge gespart – inklusive Zirben-Honig-Peeling, Zirben-Partner-Bad und Zirbenholzmassage

Foto: www.biohotels.info

WERBUNG