Global Wellness Day am 11. Juni mit vielen Events

Alljährlich steht der zweite Samstag im Juni ganz im Zeichen von Gesundheit, Wohlbefinden und Glück: Der Global Wellness Day findet in diesem Jahr also am 11. Juni als weltweites Event statt. Zum zweiten Mal beteiligt auch Deutschland sich.

Alles begann vor mehr als zehn Jahren, als die junge Türkin Belgin Aksoy an Krebs erkrankte und ihre Krankheit durch einen disziplinierten Wellness-Lebensstil überwand. Sie stellte ihre Ernährung um, verbannte Zucker und Alkohol, begann mit einem täglichen Trainingsprogramm und fing an, ihre Wellness-Vision zu verwirklichen: Ein jährlich stattfindender, weltweiter Feiertag für Wellness.

Inzwischen ist die Idee tatsächlich zu einer weltweiten Bewegung mit atemberaubender Dynamik geworden. Es gibt mehr als 80 regionale
Botschafter des Global Wellness Days rund um den Globus. In diesem Jahr beteiligen sich mehr als 80 Länder und allein in Frankreich schon mehr als 600 Veranstaltungsorte.

In Deutschland hat der Deutsche Wellness Verband die Unterstützung und Koordination des Non-Profit-Projekts übernommen. An 30 Orten von Usedom bis Oberstaufen, unter anderem auch auf Kreuzfahrtschiffen, werden am 11. Juni zahlreiche kostenlose Mitmachaktionen angeboten. Partner sind vor allem Betriebe aus der Hotel-, Thermen- und Spa-Branche, denn sie werden in erster Linie mit Wellness in Verbindung gebracht. Das gemeinsame Ziel ist, möglichst viele Menschen mit der Wellness-Philosophie in Berührung zu bringen und ihnen Inspirationen für ein besseres und glücklicheres Leben zu geben.

Die meisten Menschen glauben irrtümlich, Wellness sei eine Art luxuriöses Entspannen. „Wellness ist jedoch eine Lebensphilosophie und ein Lebensstil, um so gesund und glücklich wie möglich zu sein“, stellt der Gesundheitspsychologe Lutz Hertel klar. Er ist Vorsitzender des Deutschen Wellness Verbands und Botschafter des Global Wellness Days für Deutschland. Es gehe darum, die in jedem Menschen angelegten Potenziale für ein Höchstmaß an Lebensqualität zu wecken und für deren Entfaltung zu sorgen.

An welchen Orten welche kostenfreien Angebote zur Inspiration auf die Besucher warten, ist auf den Internetseiten des Deutschen Wellness Verbands nachzulesen: www.wellnessverband.de.

Auch ohne den Besuch eines Wellnesszentrums kann sich jeder Mensch aktiv am internationalen Wellnesstag beteiligen, betont Hertel. Anleitung dafür liefert ein einfaches Do it yourself Tagesprogramm aus sieben leicht umsetzbaren Elementen, das rund um den Globus propagiert wird:

–    Eine Stunde gehen
–    Mehr Wasser trinken
–    Keine Plastikflaschen verwenden
–    Bio-Lebensmittel aus der Region einkaufen
–    Eine „gute Tat“ vollbringen
–    Mit der Familie oder Freunden zu Abend essen
–    Nicht später als um 22 Uhr ins Bett gehen

Dies sei ein Einsteigerprogramm, betont Hertel. Der Deutsche Wellness Verband habe weitere Orientierungshilfen für Fortgeschrittene und Ambitionierte, die selbstverständlich nicht nur für einen Tag, sondern im besten Fall für den Rest des Lebens als Leitlinie dienen können.

IMG_5760

Gayle Kelly von VOYA und Mehmet Er von Gharieni sagen Ja zum Global Wellness Day

Mehr Informationen:
www.wellnessverband.de
www.facebook.com/globalwellnessday
www.facebook.com/globalwellnessdaygermany

WERBUNG