Naturerlebnisse im Berghotel Maibrunn

Saftig grüne Wiesen mit farbenfrohen Frühlingsblumen blühen im Bayerischen Wald: der perfekte Zeitpunkt, um mit den Kids die Natur zu erkunden! Vom 4-Sterne-Superior Berghotel Maibrunn aus verlaufen zahlreiche Routen für Wanderer und Radler jeden Anspruchs. Abenteuerlustige erwartet ab sofort in St. Englmar sogar Bayerns längste Achterbahn „Da voglwuide Sepp“ mit 755 Metern Länge und 27 Metern Höhenunterschied. Der Bayerische Wald ist das Reich wilder, geheimnisvoller Wälder, sagenumwobener Orte, faszinierender Landschaften mit sonnendurchfluteten Lichtungen, durchbrochen von lebendigen Bachläufen.

Wanderlustige erwarten hier 125 km gut markierte Wanderwege mit Anschluss an Fernwanderwege wie den Jakobsweg. Außerdem finden sich um das Berghotel Maibrunn gleich vier Tausender: der Hirschenstein (1095 m), der Pröller (1048 m), der Predigtstuhl (1024 m) und der Knogl (1056 m). Hoch oben auf den Gipfeln genießt man die Aussicht in die schier grenzenlose Wildnis des Bayerischen Waldes, des Böhmerwaldes und hinab in die Donauebene. Wer beim Wandern auch gerne etwas Action für die Kinder ins Programm einbauen möchte, plant einen Ausflug an den Egidi-Buckel, das Rodel- und Freizeitparadies in St. Englmar, ein (www.sommerrodeln.de). Neben dem Bayerwald-Coaster und Bayerwald-Fox, sausen Groß und Klein auf Bayerns längster Achterbahn den Egidi-Buckel bei einer Geschwindigkeit von bis zu 60 km/h hinauf und wieder hinunter.

Diejenigen, die es nicht ganz so wild und hoch mögen, nehmen an einer der einmal in der Woche stattfindenden, geführten Wanderungen teil – Zur Auswahl stehen beispielsweise eine Kräuterwanderung oder eine Tour entlang des Qualitätswanderweges „Goldsteig“ (von Mai bis Oktober, immer donnerstags).

Ein weiteres Wander-Muss ist der Waldwipfelweg, nur wenige Gehminuten vom Berghotel Maibrunn entfernt. In luftiger Höhe von bis zu 30 Metern ist er durch den barrierefreien Zutritt bestens geeignet für Kinderwagen. Von den Aussichts-Plattformen dieses Weges bietet sich eine herrliche Sicht über die Höhenzüge des Bayerischen Waldes, das Donautal und die Ebenen des Gäubodens.

Wer gerne in die Pedale tritt, findet in der Urlaubsregion Sankt Englmar gleich eine ganze Reihe von Möglichkeiten. Für alle Mountainbiker liegt hier mit dem größten zusammenhängenden Mountainbikenetz des Bayerischen Waldes ein wahres Eldorado. Die Trails mit einer Gesamtlänge von mehr als 300 km führen fast ausschließlich über Feld-, Wald- und Wiesenwege und vermeiden asphaltierte Straßen. Nach einem aktiven Tag in der wilden Natur des Bayerischen Waldes verspricht das moderne SPA Bergoase den müden Muskeln die wohlverdiente Erholung. Bei exklusiven Treatments und Massagen werden Verspannungen gelöst, die Energie wieder zum Fließen gebracht und die Seele findet zur Ruhe.

Mit der Aktivwoche hat das Berghotel Maibrunn ein Special aufgelegt, das neben dem vitalen Büffet- Frühstück und der Verwöhn-Halbpension mit täglichem Nachmittagssnack auch die Nutzung des Vital- und SPA-Reichs „Bergoase“, Bike-Infos, Bikegarage, Touren-Tipps, eine Energiejause für die Tour sowie einen Eintritt in den Waldwipfelweg umfasst. Das Angebot kostet ab 525,- Euro pro Person im Doppelzimmer „Themen“ für sieben Tage und ist buchbar unter: www.berghotel-maibrunn.de.

Foto: ©Landratsamt Cham

WERBUNG