Mystische Vollmondnächte im Kempinski Hotel Das Tirol

Die Finsternis erstrahlt, die Schneekristalle leuchten und die Atmosphäre ist eine ganz besondere – in der Vollmondnacht. Den Vollmond begleitet eine gewisse Mystik – überall auf der Welt. Im Buddhismus nutzt man die 12 Nächte im Jahr, um zu baden, das Alte wegzuwaschen und den Körper zu reinigen. Der Körper tankt neue Energie und kann wieder aufladen. So auch im Spa des Kempinski Hotel Das Tirol in Jochberg in der kommenden Vollmondnacht.

Wenn die Nächte am längsten und dunkelsten sind über den Kitzbüheler Alpen, dann ist ein Ausflug in die Sauna eine willkommene Abwechslung zum kalten Winter. Und er gibt neue Energie. Mit jedem aromatischen Aufguss werden die Giftstoffe aus dem Körper geschwemmt, es entsteht Raum für Neues. Im 3600 Quadratmeter großen Kempinski The Spa ist das genau die richtige Zeit, um den Winter vor der Tür zu lassen und in der Sauna mit wohlduftenden Essenzen die Wärme zu genießen. Während der kommenden Vollmondnacht am 23. März 2016 gibt es dort ein besonderes Programm mit Meditationen und Aufgüssen. „Wir werden den Spa-Bereich bis Mitternacht öffnen, auch für Gäste, die nicht bei uns übernachten“, sagt General Manager Henning Reichel. Je zur vollen und halben Stunde gibt es spezielle Aufgüsse beispielsweise mit Heublume und Kamille, Blutorange oder Rosmarin und Lavendel. Dazwischen: Entspannen in der modern-gemütlichen Wellness-Oase des Fünf-Sterne-Superior- Hotels in Jochberg vor den Toren Kitzbühels. 45 Euro kostet der Besuch der Vollmond-Nacht für eine Person – kostenlos gibt es eine Badetasche mit Leih-Bademantel und Badeschuhen dazu. Und auch ein Parkplatz steht kostenfrei zur Verfügung. Zwei Personen zahlen 75 Euro. Einlass ist ab 18.00 Uhr.

Neu im Spa und zusätzlich buchbar, um das Vollmonderlebnis vollkommen zu machen, sind zwei ganz besondere Massagen, die den Energiefluss im Körper anregen. Bei der „Tiroler Heilstein-Massage“ werden von Hand gesammelte Berggranitsteine leicht erwärmt und während der Behandlung auf die wichtigsten Energiepunkte des Körpers gelegt. Dabei nimmt der Körper die positiven Energien der Steine auf, Altlasten werden abtransportiert. Bei der Balance-Massage „Perle der Alpen“ werden energiereiche Rosenquarzsteine verwendet, um den Blutfluss anzuregen und die Zirkulation zu fördern. Die Steine unterstützen den Energieausgleich und das gesamte Wohlbefinden – natürlich auch unabhängig von den Vollmondnächten.

Weitere Infos unter www.kempinski.com/de/jochberg/hotel-das-tirol.

WERBUNG