Tradition im Holthusenbad Hamburg

Holthusenbad Hamburg

Im schicken Stadtteil Eppendorf, hinter verklinkerten Mauern und ganz im klassizistischen Stil gehalten, feierte der „Tempel der Badekultur“ 2014 sein 100-Jähriges.

D as Holthusenbad bezeichnet sich als „Tempel der Badekultur“. Neben allerhand Wasserfreuden bietet das altehrwürdige Haus (eröffnet 1914 als Badeanstalt Eppendorf) als auch zahlreiche Behandlungen im eigenen Holthusen Spa. Hohe Decken, viele Säulen, viele Bögen, Kacheln in allen Blautönen: Treppauf, treppab – überall sprudelt und gurgelt es. Im Holthusenbad wird einem nicht langweilig. Neben der großen Badehalle mit 32 Grad warmem Schwimmbecken, das auch als Wellenbad fungiert, und der Therme mit 34 Grad warmem Wasser ist auch der ganzjährig geöff nete Außenpool sehr beliebt – mit nur 25 Grad Wassertemperatur allerdings nichts für Feiglinge. Richtig sportlich lange Bahnen schwimmen oder einfach auf den Sprudelliegen relaxen, alles ist möglich. Für Kinder gibt es einen Spielplatz mitten im Wasser, freitags ab 20 Uhr zur „Candlelight Therme“ sorgen unzählige Kerzen und klassische Musik für Tiefenentspannung. Saunafreunde tummeln sich in zwei fi nnischen Saunen, einer Steinsauna, einem Dampfbad und einem Eukalyptusraum.

Von klassisch bis exotisch
Wer sich ein Wellnessplus gönnen möchte, der fi ndet sich im Holthusen Spa ein. Hier erwartet Sie top ausgebildetes Personal mit professionellen Treatments. Neben klassischen Massagen wie der Sport- und Aromamassage, Exotischem wie der Hot-Stone- oder Stempelmassage, kann man schwerelos in einer Muschel voller Salzwasser floaten, sich im orientalischen Dampfbad mit reinigender Rasul-Heilerdeeinreiben oder zu zweit in einer riesigen goldenen Wanne baden. Für streichelzarte Haut am ganzen Körper sorgt die sogenannte Softpack-Behandlung. Eingehüllt in vorab gewählte Pflege-Packungen aus Ziegenmilch, Nachtkerzenöl, Moor, Algen oder Aloe Vera schlummert man, in eine weiche Abdeckung gebettet auf dem warmen Wasserbett. Während dieser Zeit können die jeweiligen Inhaltsstoffe optimal in die Haut einziehen und eine maximale Wirkung erzielen. Sehr beliebt sind die Spa-Menüs: „Balance“ zum Beispiel sorgt mit Floating in der Salzwasser-Muschel, einer Ganzkörpermassage nach ayurvedischer Art, Wellnessdrink, Tee und Früchten für einen Ausgleich von Körper und Seele. Oder das Bade- und Verwöhnprogramm für zwei mit Tee und Fußbad, Aroma-Dampfbad-Peeling, Badezeremoniell mit Rosenblüten, Wellnessdrink, Prosecco und Früchten. Also auf in den „Tempel der Badekultur“ – nicht nur wenn’s draußen „schmuddelt“. (Text: Jenny Ospelt)

 

Holthusenbad
Goernestraße 21
20249 Hamburg
Tel. +40 188890
info@baederland.de
www.baederland.de

Öffnungszeiten: September-April: täglich 9-23 Uhr, Mai-August: täglich 9-22Uhr

Preisbeispiel: Tageskarte Eintritt Bad & Therme am Sa. oder So.
Erwachsene 10,50 Euro, Massagen ab 29 Euro, Spa-Menü z. B. „Balance“ 92 Euro p. P., „Zeit zu Zweit“ 98 Euro für 2 Personen

WERBUNG