Wohnen im Urban Style

Molitor Paris

Designhotels in den Metropolen der Welt zeigen sich mal exklusiv, mal puristisch, mal plüschig … Oder in einem lässig-gemütlichen Mix wie bei Freunden, der besonders junge Gäste sehr anspricht. Hierbei zeichnet sich auch ein Trend ganz deutlich ab: Gutes Design muss nicht immer teuer sein.

Kameha Grand Zürich Mondäne Architektur und außergewöhnliches Interior Design, entworfen vom niederländischen Designer Marcel Wanders, das sind die Markenzeichen des neuen 245-Zimmer-Hotels Kameha Grand Zürich. Die Zimmer und Suiten integrieren „Swissness“ auf charmante Art und Weise. Besonderer Clou: die Anspielungen auf die Schweiz als Land der besten Schokolade und Geldanleger. Die Trennwand zum Badezimmer erinnert beispielsweise an die Struktur einer Tafel Schokolade und der Griff an einen Tresor.
www.kamehagrandzuerich.com

25hours Hotel Bikini Berlin Das Mitglied der Design Hotels, zwischen Gedächtniskirche und Berliner Zoo gelegen, setzt auf einen Designmix aus Großstadtdschungel und dem Urwald des Tiergartens. Die Hälfte der 149 Zimmer ist in warmen, natürlichen Farben gestaltet, die andere Hälfte wirkt rauher und urbaner. Highlight ist u.a. das „Wohnzimmer“, ein loftartiger Bereich mit Kiosk, Bäckerei, vielen Sitzgelegenheiten und begrünter Wand. Kostenfreier Mini und Fahrradverleih sowie W-Lan sind Standard für alle Zimmer.
www.25hours-hotels.com

Hotel Molitor Paris (großes Foto oben) Von einer der beliebtesten Badeanstalten Paris zum Designhotel Molitor by MGallery: Zwei riesige Pools und seine avantgardistische Atmosphäre sind perfekt für ein Hotel mit hohem Designanspruch. Im Mai 2014 wurde dem ehemaligen Bad neues Leben eingehaucht, wobei seine ursprüngliche Architektur und sein Motto erhalten blieben: Pool, Kunst, Leben! 124 Zimmer und Suiten in dezentem klaren Stil, ein Spa by Clarins, Winterpool, Dachterrasse …
www.mgallery.com

WERBUNG
Care Flüchtlinge in Not