„Man sollte Hotels nicht überdesignen“

Hotel Goldener Berg am Arlberg in Österreich

Nigel Bolding ist CEO der Chic Hotels, einer Marketingplattform für unabhängige, individuelle schicke Hotels. SPA inside sprach mit ihm.

Nigel Bolding

Nigel Bolding

SPA inside: Was macht ein Hotel außergewöhnlich?
Nigel Bolding: Individualität, Vorfreude, Persönlichkeit, Identität. Wir alle haben in zu vielen Businesshotels gewohnt, deshalb will man im privaten Urlaub persönlich betreut werden. Professionelle, aufmerksame Mitarbeiter sind wichtig. Ausschlaggebend für den Gast sind die zwei Minuten, wenn man im Hotel ankommt. Wenn das schief läuft, wird der weitere Aufenthalt eventuell problematisch.

Müssen gläserne Badezimmer mitten im Zimmer sein?
Absolut nicht! Das ist etwas, was Designhotels anfangs falsch gemacht haben. Die Menschen wollen es schlicht und schön, und die Hotels sind oft zu nachgiebig bei so genannten Trends.

Design, Funktion, Seele – wie gleichberechtigt sind diese Faktoren für die Gestaltung von Räumen?
Seele ja. Einfachheit ja (was soviel wie Funktion bedeutet). Es ist kein gutes Gefühl, zu wissen, dass die Technik eines Hotels den Gast überfordert. Haben Sie schon einmal bei Licht geschlafen, nur weil Sie den Lichtschalter nicht finden konnten? Ich schon! Man sollte Hotels nicht überdesignen.

Welche Rolle spielen Nachhaltigkeit, Umwelt und der jeweilige Kulturraum heute beim Design von Hotels?
Eine sehr wichtige. Als Gast müssen wir wissen, dass das Personal gut betreut wird, Lebensmittel nicht verschwendet, Bettwäsche und Handtücher nicht täglich gewechselt werden. Wir wollen nicht das Gefühl haben, dass wir mit unserem touristischen Fußabdruck alles zertrampeln.

Wie sieht das Hotel der Zukunft Ihrer Meinung nach aus?
Die großen traditionellen Häuser werden weiterhin wachsen und ihre Tradition erhalten. Kleinere Designhotels werden intimer und mehr wie Privatwohnungen. Schauen Sie, was die Andaz Hotels oder The Edition tun. Beide Häuser gehören zu klassischen Marken wie Hyatt und Ritz-Carlton, aber sie nehmen die traditionelle Lobby und Rezeption weg und bieten dafür den Check-in im Zimmer an.

Ihr aktuell liebstes Designhotel?
Ich mag Hotels, die ihrer Tradition treu bleiben und trotzdem schick und modern sind. Das neue RajMahal Palace in Jaipur in Indien, die Singita Lodges in Afrika oder z. B. das Hotel Goldener Berg am Arlberg in Österreich (Foto). Wichtig ist auf jeden Fall Authentizität. Man will ja wissen, wo man ist.

Die Gruppe der Chic Hotel Collection vereint in ihrem Portfolio einzigartige Hotels und Resorts weltweit. Sie unterteilen sich in die Themen Spa, Öko, Urban, Alpin, Barfuß und SafariChic.

www.chiccollection.com

WERBUNG
Best of SPA inside - Unsere 25 schönsten Hotels auf Mallorca und Ibiza