Weissenhaus: Yoga und Raw Food im Dezember

Hot Yoga – auch bekannt als Bikram Yoga – kam auf dem Weg von Indien über Kalifornien inzwischen auch in Deutschland an und hat hier bereits seine überzeugte Fan-Gemeinde gefunden. Bei auf 40 Grad temperierten Räumen werden 27 Positionen geübt, die neben Dehnungen, die insbesondere die Alltags-Haltung (z.B. bei langem Sitzen am PC) deutlich verbessern, wie auch zu Steigerung des Stoffwechsels und zum Ankurbeln der Verbrennung, aber auch zu einem inneren Glücksgefühl führen.

Jan Henric Buettner konnte den international bekannten Yogi, Drew Rouse, der weltweit seine Yoga-Begeisterten unterrichtet, dafür gewinnen, 6 Wochen in Weissenhaus zu verbringen. Dort wird er ab dem 12. Dezember 2015 Yoga-Klassen für Gäste und Mitarbeiter in einem für diesen Zeitraum extra mit Spiegeln und entsprechender Raumtemperatur ausgestatteten Tagungsraum im Peerstall abhalten. Nicht-Hotelgäste können an dem täglichen Angebot gegen Zahlung einer entsprechenden Gebühr teilnehmen. Außerdem wird Drew auch private, individuelle Stunden – speziell für Personen mit strapaziertem Rücken – anbieten.

Gleichzeitig kommt mit Drew ein erklärter Raw Food Experte nach Weissenhaus, der dem Haus mit seiner Erfahrung und seinem Konzept bei der Umsetzung des neuen, innovativen Food-Konzepts von Raw Food im neuen Restaurant Schlosstherme nachhaltig unterstützen wird.

Raw Food – zu Deutsch zwar „Rohkost“, aber in der Realität etwas ganz anderes -ist eine Bewegung und ein Lifestyle, die in Kalifornien aus der zunehmenden Begeisterung der Bevölkerung für gesundheitsfördernde (statt gesundheitsschädliche) Produkte („Detox“) entstanden ist, und eine Erweiterung der Vegan-Orientierung darstellt.

Weitere Infos und Buchung unter www.weissenhaus.net.

WERBUNG