Park Hotel Bellevue & Spa Adelboden in neuem Glanz

Mit dem Package «Free Upgrade» lädt das Parkhotel Bellevue & Spa in Adelboden seine Gäste ein, die im sanften Retrostil gestalteten neuen Designzimmer zu geniessen. Der jüngste Umbau der 21 Südzimmer schliesst eine sich über fünf Bauetappen erstreckende Komplettsanierung ab. Bekannt ist das «Bellevue» auch für seinen Weinkeller. Der exklusive Wine&Dine-Anlass am 14. November macht die Faszination der Burgunderweine, die eine Spezialität des Hotels sind, erlebbar.

Zeitgemässes Raumkonzept mit Vintage-Charme
In den neuen «Classic»-Südzimmern setzen neu aufgelegte Midcentury-Möbelklassiker und edle Materialien wie Nussbaumholz und schwarzer Marmor die Akzente. Der Fischgratparkett erinnert an die Entstehungszeit des Hotels, Kelim-Teppiche sorgen für Behaglichkeit, und bei
Schränken und Stauvorrichtungen griffen die Planer auf das Jonc-Geflecht zurück, das man von Bistrostühlen her kennt. Helles Grau, Cognac, dunkles Aubergine und Lodengrün bestimmen das Farbkonzept. Die Möbelklassiker von Carlo Mollino und Charlotte Perriand lassen die Herzen der designaffinen Gäste höher schlagen.

Midweek-Angebot «Free Upgrade»
Doppelzimmer «Classic» Süd mit Balkon und Bergblick: CHF 425.– p.P. für zwei Nächte inkl. Frühstück, Abendessen, 1 Teilkörpermassage und Day Spa. Buchbar von So–Fr bis 23. Dezember.

Leidenschaft Burgunderweine
Mit dem Wine&Dine-Anlass am 14. November öffnet das Hotel seinen eindrücklichen Burgunderkeller. Die Weinkarte zählt nicht weniger als 180 Spitzenerzeugnisse aus dem Burgund. Zwar sind die besten Schweizer Winzer unter den 850 Positionen lückenlos vertreten – sie bilden ebenfalls einen Schwerpunkt –, aber die grosse Leidenschaft des Hauses ist das Burgund. «Ein so tolles Burgund-Angebot ist einmalig in der Schweiz», schwärmt selbst ein Profi, der Bündner Vorzeigewinzer Daniel Gantenbein. Diese Spezialisierung gründet auf der Überzeugung, dass die Weine des Burgunds zu den sinnlichsten, komplexesten, vielfältigsten und spannendsten Weinerzeugnisse der Welt gehören. Dank guter Kontakte gelingt es dem Hotel, die klingenden Namen wie Romanée Conti, Anne Leflaive, François Raveneau, Meo-Camuzet, Clos des Lambrays, Armand Rousseau und Domaine Dujac zu führen und deren Spitzenerzeugnisse zu einem optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis anzubieten. Auf der Weinkarte ebenso vertreten sind junge, aufstrebende Winzer wie David Duband, Ghislaine Barthod, Olivier Bernstein und Pierre Yves Colin-Morey.

Wine & Dine: ab CHF 340.– mit einer Übernachtung inkl. Frühstück und Day Spa.

Wir haben das Park Hotel Bellevue besucht, Eindrücke davon gibt es in der aktuellen Ausgabe der SPA inside.

Weitere Infos unter www.parkhotel-bellevue.ch

 

Foto: (c) Park Hotel Bellevue

WERBUNG
Best of SPA inside - Unsere 25 schönsten Hotels auf Mallorca und Ibiza