Prix Courage: Emotional sehr bewegende Verleihung

Zur 11. Verleihung des „Prix Courage“ luden die ZDF-Redaktion ML Mona Lisa und Clarins Deutschland am 16. November in die Allerheilige Hofkirche nach München ein. Ausgezeichnet werden jeweils mutige Frauen, die sich engagiert für benachteiligte Kinder und Jugendliche stark machen, wie Eva-Maria Weigert.

Die Preisträgerin 2014 ist Initiatorin des grenzenlosen Tanzprojekts „Freudentanz“ (www.freudentanz.net). Seit 1990 engagiert sie sich ehrenamtlich in Zusammenarbeit mit der Caritas für Asylbewerber. Im Oktober 2000 hob sie das Projekt „Freudentanz“ für deren Kinder und Jugendliche aus der Taufe. Das Tanzprojekt möchte den Kindern helfen und ihnen Mut und Zuversicht schenken. Musik und Tanz sind ein gutes Mittel, Menschen zu verbinden. Das unterstrich der muskalische Gast des Abends, Konstantin Wecker.

Wenige Tage nach den schrecklichen Terror-Anschlägen in Paris war es Christian Courtin-Clarins, Aufsichtsratsvorsitzender der Groupe Clarins, aus Sicherheitsgründen nicht möglich, den Prix Courage persönlich zu übergeben, er meldete sich per Videobotschaft. Herzliche Glückwünsche nahm die Preisträgerin von Clarins-Geschäftsführer Stephan Seidel und von Laudatorin Sara Nuru, Model und Jugendbotschafterin von Menschen für Menschen, entgegen. Eine bewegende Botschaft kam auch von Jean-Claude Brunet: Der Generalkonsul der französischen Republik in Bayern dankte den Deutschen für ihre Unterstützung und rief zu Mut und Courage auf.

Foto: Preisträgerin 2014 Eva-Maria Weigert mit Stephan Seide, Geschäftsführer Clarins GmbH

WERBUNG
Care Flüchtlinge in Not