Four Seasons Hotel Seoul ist eröffnet

Stets überraschend und immer faszinierend: Seoul ist die Stadt der Gegensätze. Tief verwurzelte Traditionen treffen hier auf innovative Technologien, moderne Popkultur, ausgefallene Mode und eine ungezwungene Attitüde. Nun begrüßt im Herzen der Metropole das neue Four Seasons Hotel Seoul erstmals seine nationalen und internationalen Gäste. Zur Feier der großen Eröffnung in Seoul hat Four Seasons spezielle Eröffnungsangebote sowie Bed and Breakfast-Pakete vorbereitet.

Der sinnliche Style des Four Seasons Hotel Seoul
Das Four Seasons Hotel Seoul hat mit einigen der kreativsten Köpfe zusammengearbeitet, um eine Welt voller Möglichkeiten mit hochqualitativen Standards zu schaffen: Ein Erlebnis für alle Sinne, begleitet von sorgsam ausgewählter Musik und dem exklusiv von Lorenzo Billoresi Firenze für Four Seasons kreierten Duft. In den 317 Zimmern und Suiten finden Gäste einen privaten Rückzugsort zum Ausruhen und Entspannen. Viele der Zimmer bieten den Blick auf den Gyeongbok Palast oder den N Seoul Tower. Das Innendesign mischt traditionelle koreanische Designelemente mit einer hochmodernen Ausstattung.

Sieben neue Restaurants und Bars an einer Adresse
Mit Eröffnung des Four Seasons Hotel Seoul öffnen auch die sieben Restaurants und Bars des Hotels sowie zwei zusätzliche Food Shops ihre Türen. Die unterschiedlichen Konzepte und hochwertigen Menüs gestaltetet das internationale kulinarische Team unter der Leitung des Executive Chef Ralf Dohmeier. Mit Loris Pistillo an der Spitze überzeugen das Boccalino und die dazugehörige Bar Boccalino mit moderner Küche in einem traditionell italienischen Restaurant. Die kulinarische Vision von Simon Wu und seinem Yu Yuan sind inspiriert durch das Shanghai der 20er Jahre. Sawada Kazumi serviert seine innovativen Gerichte im dreistöckigen japanischen Restaurant Kioku. Im The Market Kitchen erwartet die Gäste eine Atmosphäre wie in einer europäischen Markthalle mit frischen Gerichten von Matthieu Moles. Christian Lowder und seine Kollegen präsentieren im Charles H. ausgefallene Kreationen im neuen Hotspot für nationale und internationale Cocktail-Liebhaber. Im Maru lädt das Four Seasons Hotel Seoul seine Gäste in ein ganz privates Wohnzimmer mit typischen Lounge-Gerichten und dem traditionellen Afternoon Tea ein.

Das Spa im Four Seasons Hotel Seoul
In einer Kultur, die großen Wert auf Wellness und Beauty legt, bietet das Spa des Four Seasons Hotel Seoul ein Rundum-Verwöhnprogramm für Tagesgäste und internationale Reisende. Signature Treatments sind unter anderem die sanfte Drei-Stunden-Behandlung „My Present of Beauty“, das „Miyeok Slim-Steam Wrao“ und das „Um Yang Ritual“, eine botanische Heilmethode aus der Naturheilbibel Dongui Bogam. Zur maximalen Entspannung empfiehlt sich ein Besuch der koreanischen Sauna im Anschluss an die Behandlung.
Für alle die eine Massage buchen, wartet eine zusätzliche Überraschung: Die Mask Bar bietet zu jeder Behandlung eine Auswahl an verschiedenen Fedora Gesichtsmasken. In der Nail Bar warten zudem professionell ausgebildete Maniküre- und Pediküre-Spezialisten auf die Gäste.
Für einheimische Geschäftsleute kombiniert das spezielle Spa & Snack Menü eine 30-minütige Behandlung mit einem Express Lunch für eine perfekte Mittagspause. In den großzügigen Räumen des Four Seasons Club Seoul finden sich außerdem ein 765 Quadratmeter großer Fitnessbereich, eine Saftbar, eine spezielle Members Lounge, drei Pools und ein Indoor-Golf-Anlage.

Meetings und besondere Events im Four Seasons Hotel Seoul
Die lichtdurchfluteten und eleganten Eventräumlichkeiten des Hotels bieten Platz für Veranstaltungen mit bis zu 500 Personen. Die Mitarbeiter des Four Seasons Teams arbeiten eng mit den Eventorganisatoren zusammen, um eine rundum gelungen Veranstaltung zu realisieren.

 

Weitere Infos und Buchung: www.fourseasons.com/seoul

WERBUNG