Gradonna Mountain Resort: Alles können, nichts müssen

Das Gradonna Mountain Resort in Osttirol bietet mit seinen schicken Châlets einen sorgenfreien Urlaub für die ganze Familie, ohne dabei auf die vielen Annehmlichkeiten eines Hotels zu verzichten.

Endlich! Eine geschlagene halbe Stunde sitzt unser Junior nun schon vor dem großen Fenster und schaut unverwandt nach draußen. Ja und endlich donnert das sehnlichst erwartete Kettenfahrzeug mit großem Getöse an unserem Châlet vorbei. „Können wir jetzt endlich frühstücken?“ Strahlende Kinderaugen nicken. Das graue Ungetüm auf Rädern, was bei Erscheinen beim männlichen Nachwuchs regelmäßig für Entzücken sorgt, ist das einzige Fahrzeug, das im Gradonna Mountain Resort fahren darf. Es bringt das Gepäck der Gäste in die Châlets oder in die Hotelzimmer. Ansonsten ist das Gelände autofrei. Die Autos der Gäste ruhen im Parkhaus. An der Stromladestation können allerdings E-Autos und E-Bikes gratis aufgeladen werden. Gäste, die CO2- schonend mit der Bahn anreisen, werden kostenlos vom Bahnhof Lienz mit einem Hybridauto abgeholt.

Darf es ein Châlet sein?
Das mit seinem Turm schon von weitem sichtbare Hotel und die 41 weitläufig am Hang verteilten Châlets (teilweise mitten im Wald) findet man in Kals am Großglockner. Das schicke Resort ist seit zwei Jahren vor allem für Familien das perfekte Domizil für einen erholsamen Urlaub. Das Gradonna beeindruckt mit einer klaren, visionären Architektur fernab von alpinen Klischees und einem kompromisslosen Interieur, in dem Natur die Hauptrolle spielt: Zirbe, Fichte, Leinen, Loden sowie Kalser Marmor. Bei Groß und Klein besonders beliebt sind die coolen Châlets mit ihren riesigen Fensterfronten. Je nach Anzahl der Personen und dem Alter der Kinder sind die Zimmer darin ebenerdig oder auf mehrere Etagen verteilt. Von allem ein bisschen mehr Mit einem großes Wohlfühlplus punkten die Châlets Deluxe. Sie bieten ein bisschen mehr von allem: Mehr Platz, mehr Aussicht … und ein „Private Spa“ mit eigener Sauna, Infrarot-Tiefenwärmekabine und Frischluft-Atrium. Auch wenn die schicken Häuser eine perfekt ausgestattete Küche haben, man kann natürlich die Halbpension vom Hotel dazu buchen. Oder, wenn die ganze Familie müde von einer Wanderung in den gemütlichen Kissen lümmelt und keinen Schritt mehr gehen will, einfach per Telefon eine Pfanne mit deftigen Kalser Kasspatzn oder Wiener Kaiserschmarrn ordern.

Rundum gut betreut
Müde (Wander)glieder bekommt man im 3000 m2 großen Wellness-, Bade- und Saunabereich wieder munter. Der Nachwuchs plantscht im eigenen Indoor-Pool mit Rutsche oder hopst in den Naturbadeteich. Wenn sich die Eltern eine Auszeit im Spa gönnen, z. B. bei einer Yoga-Session oder einer Vinoble-Balance-Massage mit herrlich duftenden warmen Traubenkernsäckchen, bietet der Kinderclub eine tolle Rundum-Betreuung – täglich bis zu zwölf Stunden. Ab drei Jahren können die Knirpse im Bällebad toben oder die Geheimnisse des Waldes bei Barfusswanderungen entdecken. Mit den neuen Freunden aus dem Club schlemmt man dann Spaghetti Bolognese im Kinderrestaurant, fachsimpelt über die Technik des Kettenfahrzeugs und kann als Krönung sogar eine Runde mit dem grauen Ungetüm mitfahren. (FH)

PREISBEISPIEL Châlet Deluxe (6-8 Personen) pro Tag inklusive Zutritt zum Spa sowie Kinderbetreuung ab 790 Euro. Familienurlaub in den Bergen bietet das ebenfalls zur Schultz- Gruppe gehörende Dolomiten Residenz Sporthotel Sillian: www. sporthotel-sillian.at

 

Gradonna ****s Mountain Resort Châlets & Hotel
Burg 24
9981 Kals am Großglockner
Österreich
Tel. +43 4876 82 000
info@ gradonna.at
www.gradonna.at

WERBUNG