Alle reden von Griechenland …

…SPA inside auch! Ja zur Urlaubsdestination Griechenland sagt es in seiner aktuellen Juli/August-Ausgabe, wo sich auf 16 Seiten alles um das reizvolle Mittelmeerland dreht. Da wird eine schöne Auswahl an erstklassigen Wellness-Resorts auf den Inseln Kreta und Korfu, dem Peloponnes und der Halbinsel Chalkidiki vorgestellt. Dazu gibt es vielfältige Informationen zu Land und Leuten, Kultur und Küche sowie praktische Reisetipps. Kimon Riefenstahl, der Hoteldirektor des luxuriösen Danai Beach Resort & Villas, erklärt z. B. was es mit dem griechischen Begriff „Philoxenia“, Gastfreundschaft, auf sich hat und gibt Tipps für Entdeckungen rund um das stylische Resort. Wer sich die Insel Korfu als Urlaubsziel ausgesucht hat, wird überrascht sein über das italienische Flair der Inselhauptstadt Korfu, die auf Griechisch Kerkyra heißt. Ein paar Kilometer südlich davon ließ die österreichische Kaiserin Sisi das Schlösschen Achilleion errichten, das heute einer der Besuchermagneten der Insel ist. Vom 5-Sterne-Hotel MarBella Corfu ist es ein Katzensprung dahin.

„Wen interessiert’s“,  scheint sich der deutsche Urlauber hinsichtlich all der Negativvschlagzeilen um Staatsbankrott und Euro-Krise zu sagen. Und
macht Griechenland kurzerhand zu einem der beliebtesten Reiseziele in diesem Jahr. Waren die Buchungen nach Hellas bereits im Vorjahr sehr gut, haben sie in diesemr Jahr noch einmal deutlich zugelegt. Vor allem die Inseln Kreta, Rhodos und Kos erfreuten sich großer Beliebtheit. Grund dafür sind zum einen sicherlich die verhältnismäßig günstigen Preise und ein größeres Angebot an Flügen. Doch in allererster Linie hat Griechenland all das zu bieten, was es für einen großartigen Urlaub braucht: Sonne, Strand und Meer, Kulturschätze ohne Ende, herzliche Menschen und eine aromatische, abwechslungsreiche Küche.
Wer Griechenland sagt, hat unweigerlich Bilder vor Augen von strahlend weißen Häusern und Windmühlen (die gibt es etwa auf Santorini), von leuchtend blauem Meer oder von Eseln – wie sie in den Gassen von Mykonos laufen. Geht es ums Essen, schmeckt man Gyros und Tzatziki auf der Zunge, und beim Begriff Antike fallen den meisten die Akropolis in Athen oder das Orakel von Delphi ein. Dass es aber weit mehr gibt, haben wir auf Kreta, Korfu, Peloponnes und Chalkidiki erfahren. Griechenland bietet nicht nur Badevergnügen ohne Ende, das Land ist ebenso für Aktivurlauber hoch interessant. Auf Kreta kann man z. B. Golfen, Kite-Surfen
oder durch Samaria, die längste Schlucht Europas, wandern – bis zum Meer. Auf Korfu taucht man nach Wracks oder schnürt die Wanderstiefel und läuft beispielsweise zum Salzwassersee Antinioti im Norden der Insel. Segeln Sie? Dann gibt es für Sie wahrscheinlich nichts Schöneres, als durch die Ägäis und das Ionische Meer zu touren, vorbei an vielen einladenden Inseln. Mit dem Rad lohnt sich eine Tour über die zu Chalkidiki gehörende Halbinsel Kassándra, die durch verträumte Dörfer führt.

Schmelztiegel der Kulturen

Klar, die „ollen Griechen“ und ihre Götter haben Spuren hinterlassen. Antike Ausgrabungsstätten mit Überresten von Tempeln, Theatern und olympischen Spielstätten gibt es wie Sand am Meer und sie legen ein beeindruckendes Zeugnis dieser Hochkultur ab. Alle unbedingt sehenswert: der Knossos-Palast auf Kreta, die antike olympische Spielstätte von Nemea auf dem Peloponnes, der antike Hafen Toronaios oder das Haus des Philosophen Sokrates auf Chalkidiki. Man stößt aber auch auf die
„Hinterlassenschaften“ der Venetianer und natürlich der Osmanen. Keine Region ist so stark durch venezianische Einfl üsse geprägt wie Korfu. Osmanische Relikte fi ndet man fast nicht, da die Türken diese Insel nie erobert haben. Selbstverständlich haben sich all diese Einfl üsse auch in der griechischen Küche niedergeschlagen. Probieren Sie die einfachen, aber aromatischen frischen Gerichte aus – Sie müssen ja nicht so spät essen wie die Griechen, die man vor 22 Uhr selten in einer Taverne sieht. Pastitsada (Nudeleintopf mit Rindfl eisch oder Huhn) ist eine korfiotische Spezialität, Kalitsúnia (mit Spinat gefüllte Teigtaschen) kommen von Kreta, und Galaktabureko (süßer Milchauflauf ) ist eine köstliche Nachspeise, die man in ganz Griechenland liebt. Essen nach griechischer Art heißt auch: in der Taverne auf keinen Fall getrennt bezahlen. Genüsslichen Urlaub!

Und hier können Sie ganz entspannte Tage verbringen und die griecheischen Gastfreundschaft in vollen Zügen genießen:

Blue Palace Resort & Spa auf Kreta, www.bluepalace.gr

P1030803

Ikos Resort Olivia auf Chalkidiki, www.ikosresorts.com

DCIM101GOPROG0012873.

DCIM101GOPROG0012873.

 

 

MarBella Corfu Hotel auf Korfu, www.marbella.gr

Marbella Beach Hotel14 , Corfu

Marbella Beach Hotel14 , Corfu

Danai Beach Resort & Villas auf Chalkidiki, www.danairesort.com diner am beach

WERBUNG