Reise in die Zukunft

Die Gesellschafterversammlung der beauty alliance Deutschland im Mai 2015 in München stand unter dem Motto „Reise in die Zukunft“. Erstmals wurde gemeinsam mit den Schwesterkooperationen beauty alliance Österreich und Schweiz getagt. Die beauty alliance Deutschland verstärkt ihren Marktanteil nicht nur innerhalb Deutschlands, sondern arbeitet auch international enger mit den anderen Kooperationen zusammen.

Christian Lorenz, Horst-Dieter Hartig und Ulrich Schwarze bündeln die Kräfte von beauty alliance und TopCos

Christian Lorenz, Horst-Dieter Hartig und Ulrich Schwarze bündeln die Kräfte von beauty alliance und TopCos

beauty alliance und TopCos bündeln ihre Kräfte
Auch die TopCos und die beauty alliance rücken enger zusammen: Auf der Gesellschafterversammlung teilten die beiden Parfümerie-Kooperationen mit, dass sie zukünftig ihre Aktivitäten bündeln werden. Die beauty alliance wird den Partnern der TopCos ab 2016 ein Vertragsangebot machen und somit auf fast 1300 Standorte wachsen. Bereits zum Juli 2015 wird die beauty alliance das bisher von der TopCos betriebene Zentrallager Parlog übernehmen. Geschäftsführung und Aufsichtsrat der beauty alliance und TopCos sehen in dieser strategischen Entscheidung einen wichtigen Schritt für die Stärkung des privaten Fachhandels in Deutschland.

Dass die beauty alliance weiter wachsen wird, stieß auf sehr positive Resonanz bei den Gesellschaftern. Denn die Bündelung der Einkaufsaktivitäten und der Ausbau des Zentrallagers Parlog wird zu Vorteilen für die angeschlossenen Unternehmen führen, hieß es von Seiten der Geschäftsführung. Auch die bisherigen TopCos Mitglieder können in Zukunft von zusätzlichen Vorteilen profitieren. Ihnen steht nun das breite Serviceangebot der Bielefelder Kooperation offen, etwa die von der beauty alliance angebotenen Dienstleistungen im Bereich eigenes Warenwirtschaftssystem und Marketing, die durch den Schulterschluss von beauty alliance und TopCos nun auf eine breitere Basis gestellt werden können.

beauty alliance: Positiver Rückblick
Insgesamt konnte die beauty alliance, Deutschlands führende Parfümeriekooperation mit einem Filialnetz von derzeit rund 950 Standorten, bei der Gesellschafterversammlung eine positive Bilanz ziehen. „Die Kooperation konnte das Geschäftsjahr 2014 mit gleichbleibenden Umsätzen abschließen“, teilte  Ulrich Schwarze, Geschäftsführer der Bielefelder Kooperation, mit. „Das Ergebnis ging aufgrund der erheblichen Investitionen in das neue Warenwirtschaftssystem und der ausgebliebenen Umsatzsteigerung gegenüber dem Vorjahr zwar zurück, befindet sich nach zwei Rekordjahren jedoch immer noch auf dem sehr guten Niveau des Jahres 2011.“

Die „Parfümerien mit Persönlichkeit“ haben sich am Markt weiter erfolgreich etabliert und sehr gut entwickelt. „Insbesondere der Bereich Online-Marketing wurde erfolgreich umgesetzt“, betonte Christian Lorenz, Geschäftsführer Marketing & Einkauf. Auch in Zukunft wird der Fokus der Parfümeriekooperation auf den Ausbau der Dienstleistungen gerichtet sein, um die „Parfümerien mit Persönlichkeit“  weiterhin erfolgreich am Markt zu profilieren.

Der von etwa der Hälfte der Gesellschafter betriebene Online-Shop Parfümerie.de hat zwar im Jahr 2014 noch nicht ganz die Umsatzerwartungen erfüllt, das geplante Ergebnis konnte allerdings realisiert werden. „Die Entwicklung des Jahres 2015 stimmt uns optimistisch“, äußerte sich Ulrich Schwarze gegenüber den Mitgliedern in München.

Ausblick auf die Zukunft
Die Gesellschafterversammlung bot auch in diesem Jahr ein umfangreiches Angebot für die Teilnehmer. Der bekannte Psychologe und Parfümerie-Experte Dr. Joachim Mensing erläuterte in seinem Vortrag „Zukunft der Parfümerie“ Positionierungsstrategien und Chancen des stationären Handels.

Verschiedene Workshops befassten sich mit branchenrelevanten Themen. „Neue Wege zum Kunden“ etwa vermittelte, wie sich durch innovative Auftritte und Veranstaltungen Kunden gewinnen und binden lassen. Der Workshop  „Digitale Praxis in der Parfümerie“ von Dr. Joachim Mensing und Julia Nadolny stand im Zeichen des Internet-Zeitalters und der optimalen Form der Online-Präsentation. In einem spannenden Vortrag gewährte Dr. David Bosshart, Trendforscher und Geschäftsführer des GDI Gottlieb Duttweiler Institute, einen Ausblick auf die Zukunft: „Der nächste Luxus – was uns in Zukunft lieb und teuer sein wird“.

Excellent Partner Award – Die Preisträger des Jahres
Auf der Abendveranstaltung am 19. Mai wurde der Excellent Partner Award zum 5. Mal in Folge an Clarins vergeben. Die Marke war erneut von den Gesellschaftern der beauty alliance Deutschland als bester Lieferant gewählt worden. Der Sonderpreis für den besten Newcomer im Sortiment der beauty alliance ging an das Unternehmen Annemarie Börlind. Die Preise wurden vom Aufsichtsratsvorsitzenden Ralph Gottmann an Clarins Geschäftsführer Stephan Seidel sowie Michael und Daniela Lindner von Annemarie Börlind übergeben.

Clarins-Geschäftsführer Stephan Seidel nahm den Excellent Partner Award für Clarins entgegen. Zum 5. Mal in Folge!

Clarins-Geschäftsführer Stephan Seidel nahm den Excellent Partner Award für Clarins entgegen. Zum 5. Mal in Folge!

Große Freude bei Michael und Daniela Lindner. Annemarie Börlind wurde mit dem Sonderpreis für den besten Newcomer im Sortiment der beauty alliance ausgezeichnet. Der erste Gratulant war Aufsichtsratsvorsitzender Ralph Gottmann

Große Freude bei Michael und Daniela Lindner. Annemarie Börlind wurde mit dem Sonderpreis für den besten Newcomer im Sortiment der beauty alliance ausgezeichnet. Der erste Gratulant war Aufsichtsratsvorsitzender Ralph Gottmann

WERBUNG