Holmenkollen Park Hotel: Ganz oben auf dem Berg

Ein Märchenschloss empfängt Gäste auf dem Osloer Hausberg. Die nahe Schanze zieht Wintersportfans auch im Sommer in ihren Bann. Relaxen können sie im Spa.

Asien mitten in Oslo? Zumindest auf den ersten Blick fühlt sich der Gast an einen fernöstlichen Palast erinnert. Wer sich zu Fuß oder mit dem Auto nähert, am Abzweig zur legendären Holmenkollen-Sprungschanze vorbei, erblickt wenig später das fast schon märchenhafte Anwesen. Das heutige Holmenkollen Park Hotel Rica (neuer Name seit Ende 2014: Scandic Holmenkollen Park) wurde 1894 als Sanatorium eröffnet – im damals in Norwegen populären Drachenstil. Nach einem Brand 1914 öffnete es 1920 erneut, diesmal als Hotel. Heute zählt es zu den höchstgelegenen Herbergen von Norwegens Hauptstadt. Und wer bei der Anreise zunächst nur den markanten historischen Bau sieht, wird verwundert über die ganze Größe des Hauses sein. Denn dahinter gibt es, etwas versteckt, diverse neue Anbauten. In ihnen: 336 schicke Zimmer, zwei Restaurants und ein Spa, das auf dem Osloer Hausberg höchste Genüsse der Entspannung verspricht. (Fast) alles dreht sich hier oben um den Holmenkollen, die älteste Skisprungschanze der Welt. Auch außerhalb von Wintersportevents (unter anderem Olympia 1954 und vier Weltmeisterschaften) ist das Areal beliebtes Ausflugsziel von Urlaubern und (Freizeit-) Sportlern. Entsprechend sportlich-fit ist das Publikum im Park Hotel, nur einen Steinwurf von der Schanze entfernt. „Oft kommen ganze Gruppen zu uns ins Spa“, sagt Beautyexpertin Elsebeth Engzelius. Fünf Therapeuten gibt es dort, doch in Stoßzeiten ist Extrapersonal da. Dennoch: Von Hektik ist auch dann nichts zu spüren. Die Behandlungsräume gruppieren sich um eine gemütliche Sitzgruppe, von der wiederum durch eine Scheibe getrennt das Schwimmbad zu sehen ist.

Erst Wellness, dann ab ins Wohnzimmer
Traditionelle und personalisierte Behandlungen halten sich die Waage. „Wir schauen uns den Gast und seine Haut an, fragen nach seinem Befinden, erstellen daraus eine Therapie“, sagt Elsebeth Engzelius. „Das ist quasi unser Signature Treatment, auch wenn es für jeden anders ist.“ Selbst medizinische Behandlungen werden angeboten, wofür zwei Ärzte im Haus arbeiten – von Laser- bis Botox- oder Sportangeboten reicht das Spektrum. Für Gesicht und Körper verwenden die Therapeuten Produkte von Bioelements, einer Marke aus Colorado, USA. Daneben wird mit B-Feet and Hands (aus Italien) sowie Babor für Make-ups gearbeitet. Beliebt ist die klassische skandinavische Massage (ab 30 Min/450 NOK), vor allem nach einem sportlichen Tag. Der klingt dann zum Beispiel im schicken Restaurant „De Fem Stuer“ (auf deutsch: 5 Wohnzimmer) mit internationaler Küche oder dem legeren „La Pizzeria“ aus, bevor es in die Zimmer geht. Auch dort dreht sich übrigens alles um den Wintersport: mit Fotos von Skisprunghelden an den Wänden oder Skiausrüstung als Deko.

 

Homenkollen Park Hotel
Kongeveien 26
0787 Oslo
Norwegen
Tel.+47 22 922000
holmenkollen.park.hotel.rica@rica.no
www.holmenkollenparkhotel.no

Öffnungszeiten: Spa auf Anfrage
Preisbeispiel: 2 Personen in einer Junior Suite an einem Wochenende im Dezember inklusive Frühstück ab 280 Euro/Nacht.

WERBUNG