Eine Malediven-Insel für jeden Geschmack

Mehr als 100 Resorts gibt es auf den Malediven, jedes auf einer eigenen Insel – und für jeden Urlaubsgeschmack ist etwas dabei. Das Wellness-Reise-Magazin SPA inside hat Tipps.

Für die ganze Familie 20 Minuten mit dem Wasserfl ugzeug sind es vom Flughafen Malé bis zum Resort Kuramathi im kleinen Rasdhoo Atoll. Auf der 2,5 km langen Insel bringen Elektromobile Gäste von einer Seite zur anderen – wer bis zur Sandbank ganz im Westen läuft, sollte eine gute halbe Stunde einplanen. Nachhaltigkeit ist oberstes Gebot. Im Garten werden Obst und Kräuter selbst züchtet, ein Meeresbiologiezentrum informiert über Flora und Fauna. Familienfreundlich: Kinder werden im Bageecha-Kidsclub betreut. Das Spa arbeitet mit der französischen Marke Yonka.
www.kuramathi.com

Edle Ferien auf der Insel Exquisiten Luxus und exklusive Privatsphäre genießen Gäste des Cheval Blanc Randheli. Das Resort ist eine grüne Insel und gehört zum französischen Luxusgüterkonzern LVHM, die für Marken wie Louis Vuitton, Moët Chandon oder Bulgari verantwortlich ist. Und auch für Guerlain, weshalb Gäste im Spa – erreichbar nach kurzer Fahrt mit einem Dhoni – mit der Marke verwöhnt werden. Randheli liegt im kleinen Noonu Atoll. Tennisplatz, Golfsimulator und Fitnessstudio sind für die Großen, während Kinder, unterteilt nach Altersgruppen, betreut werden.
randheli.chevalblanc.com

Flaschenbotschaften im Sand Urlaub im Lux Maldives heißt: 5-Sterne-Service und viele kleine Details, die den Aufenthalt angenehm machen. Auf der Insel Dhidhoofinolhu im Süd-Ari-Atoll gibt es die für die Lux-Resorts typische Secret-Bar (die jeden Abend an anderer Stelle öffnet) ebenso wie ein Gratis-Telefon für Anrufe zuhause, im Sand versteckte Flaschenbotschaften mit Gutscheinen und Überraschungen, dazu Kino unter Palmen und leckere Eiscreme … Nach Spa und Wassersport geht es in eines von sieben Restaurants oder sechs Bars der Insel, bevor der Abend mit einer Musicalaufführung ausklingt.
www.luxresorts.com

Nachhaltig und edel Nachhaltigkeit steht auf Soneva Fushi im Fokus. Das Luxusresort will seinen Gästen nicht nur Urlaub in traumhaft schöner Lage und mit bestem Service bieten, sondern engagiert sich auch ausdrücklich für die Umwelt. Als erstes und einziges Resort der Malediven wurde es in die angesehene Hotelkollektion Relais & Châteaux aufgenommen, zu der 520 führende Häuser weltweit gehören. Auf der Insel im Baa-Atoll gibt es 40 Hektar geschützten Tropenwald. Von den Villen am weißen Sandstrand genießt man besten Blick auf Sonnenauf- und -untergang. Zu den Highlights gehört eine hauseigene Sternwarte.
www.soneva.com

Mit Fernblick und Abschlag Weiß wie Elfenbein sieht der ungewöhnliche Turm im Zentrum des Veela Private Island aus. Das Luxushotel im Noonu-Atoll ist stolz, mit dem Tavaru-Tower den höchsten Turm eines Malediven-Resorts zu besitzen. Das Bauwerk, so hoch wie die Palmen der Insel, ist Restaurant, Bühne für Showkochen und luxuriöser Weinkeller zugleich. Überhaupt geht es exklusiv zu auf Veela. 42 Privatvillen mit eigenem Pool gibt es. Wer abschalten will, geht ins Spa My Blend by Clarins. Selbst Golfer kommen auf ihre Kosten: In der Velaa-Golf-Academy können Schwung und Abschlag trainiert werden.
www.velaaprivateisland.com

Pause am Privatpool Ein Platz für Naturliebhaber, Gourmets und für alle, die Entspannung suchen: Das ist Coco Bodu Hithi im Nord-Malé-Atoll unweit der Inselhauptstadt. Das Design der 100 Villen ist modern und dennoch mit Besinnung auf die Wurzeln der Malediven. Jede hat einen eigenen Pool. Besonders edel nächtigt es sich in den Escape Water Residences – auf satten 184 m² Wohnfl äche direkt über dem Wasser. Relaxt wird im Coco Spa bei Behandlungen mit thailändischen, balinesischen und indischen Traditionen. Für Abwechslung nach Sport und Strand sorgt am Abend das Kino unter Sternen. Sieben Restaurants und Bars – von Sushi bis internationale Küche – lassen keine Wünsche offen.
www.cocoboduhithi.com

Stylisch genießen In ebenso schicker wie ungezwungener Lounge- Atmosphäre können Gäste auf Velassaru (großes Foto oben) im Süd-Malé-Atoll entspannen: Sofas und gemütliche Sitzecken gibt es in den Bars oder am großen Infinity-Pool. Nachmittags trifft man sich in der Chill- Bar zu Tapas, abends in den Restaurants Vela, Sand oder im Teppanyaki – einem Pavillon auf dem Wasser mit exzellenter Cuisine und Showküche. Bis zu 280 Gäste können im 5-Sterne-Resort, 20 Minuten per Speedboat vom Flughafen entfernt, in 130 Villen und Bungalows wohnen. Die schicken Wasser-Villen (teils mit Pool) liegen in der Lagune, ebenso die Behandlungsräume des Velassaru- Spa. Grandioser Blick bei einem Treatment (mit Naturkosmetikprodukten der US-Marke Pevonia Botanica) aufs Meer.
www.velassaru.com

Ab in den Süden Ganz an der Südspitze der Malediven im Gaafu Alifu Atoll präsentiert sich das Jumeirah Dhevanafushi gleich auf zwei traumhaften Inseln mit jeder Menge Komfort und Luxus. Zum Beispiel in der noblen Ocean Sanctuary Villa. Auf 340 m² samt Marmorbad, privatem Sonnendeck und exklusivem Pool residieren bis zu sechs Gäste. Der 24-h-Butlerservice kümmert sich um alle Wünsche. Das Talise-Spa direkt über dem Wasser bietet ausgefeilte Treatments mit ila-Produkten für Körper und Seele, ob allein oder in einem der Paarbehandlungsräume – toller Panoramablick inklusive. Wer will, nutzt das benachbarte Fitnessangebot. Am Abend geht es zum Beispiel ins Strandrestaurant Mumayaz (gern barfuss) oder die Bar Kihbar.
www.jumeirah.com

Spa für Schlaflose Die Nacht zum Tag macht das Four Seasons Resort Landaa Giraavaru: 150-minütige Open-Air-Rituale sind extra für Wellness- Liebhaber konzipiert worden, die auf der Suche nach innerer Ruhe und friedlichem Schlaf sind. Los geht es 22 Uhr im privaten Inseldschungel unter Feigen und Palmen. „Om Supti“ heißt das Angebot, es soll gegen Übermüdung und Konzentrationsschwäche helfen. Ein Bad in der Steinbadewanne mit Salzkristallen aus dem Himalaya rundet das Programm ab. Landaa Giraavaru liegt im Baa-Atoll, 30 min. mit dem Wasserfl ugzeug von Malé entfernt.
www.fourseasons.com

Schönheit von Innen Christy Turlington, in den 1990ern eines der erfolgreichsten Supermodels der Welt, sorgt im Anantara Veli Resort & Spa ab sofort für Ausgeglichenheit und Balance. Denn im neuen Sundãri Ayurvedic Spa werden ausschließlich die von Turlington mitentwickelten Produkte der Spa-Linie Sundãri angewendet. Natürliche Zutaten wie Aloe Vera, Gotu-Kola-Öl und Neembaumextrakt stützen sich auf die 5000 Jahre alte indische Wissenschaft. Anantara Veli liegt auf Veligandu Huraa im Süd-Male-Atoll, etwa 35 Minuten mit dem Speedboot von Male entfernt. Gäste des Spa werden vom resorteigenen Ayurveda-Arzt untersucht und bekommen ein individuelles Programm erstellt.
veli-maldives.anantara.com

Wellness maßgeschneidert Neueste Behandlungen und Methoden in Sachen Wellness und Gesundheit bietet das One&Only Reethi Rah in seinem Spa das ganze Jahr über an. Dafür kommen regelmäßig Gast-Therapeuten auf das Luxusrefugium im Nord-Malé-Atoll. Das One&Only Spa bietet maßgeschneiderte ganzheitliche Anwendungen in acht Treatment-Villas und zwei Paarbehandlungs-Suiten an. Erweitert wurde zudem das benachbarte Fitnesscenter auf nunmehr 300 m² Fläche. Gäste können in 128 Villlen übernachten, die entlang des weißen Strands mit bestem Blick auf den Indischen Ozean liegen. Mit KidsOnly und OneTribe gibt es für den Nachwuchs Angebote.
oneandonlyresorts.com

WERBUNG
Best of SPA inside - Unsere 25 schönsten Hotels auf Mallorca und Ibiza