Einputten am Jadedrachen-Schneeberg

Golfen am Fuße des 5596 Meter hohen Jadedrachen-Schneebergs, die traditionelle Naxi-Küche genießen und in die Schönheit der Natur eintauchen – das kürzlich eröffnete Fünf-Sterne-Hotel LUX* Lijiang in China bietet seinen Gästen ein Package fernab ausgetretener Golfdestinationen an.

High Drive auf 3100 Metern

Der Jade Dragon Snow Mountain Golf Club und der Lijiang Ancient Town Waterview Golf Club sind zwei renommierte Golfclubs der Region, die durch ihre begünstigte Lage ein Eldorado für Golfliebhaber sind. Der Jade Dragon Snow Mountain Golf Club, zweithöchst gelegener Golfplatz der Welt, liegt auf rund 3100 Metern über dem Meeresspiegel. Hier können Gäste des LUX* Lijiang bei einer entspannten Runde Golf neue Kraft und Energie tanken – aber Achtung: Die Bälle fliegen aufgrund der besonderen Höhenlage um einiges weiter als gewöhnlich. Das Package beinhaltet außerdem ein traditionelles Naxi Hot Pot Dinner für zwei Personen sowie den Transfer vom Hotel zur Golfanlage und kostet 431 Euro pro Person.

Kulturträchtiges China – Hideaway Lijiang

Die Altstadt von Lijiang, Zentrum des Naxi-Volkes, liegt auf einem Hochplateau auf rund 2.900 Metern und wurde 1997 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Lijiang ist ein echter Geheimtipp für Liebhaber verwunschener Natur, traditionsreicher Kultur und Urlaub fernab ausgetretener Pfade. Inmitten dieser einzigartigen Region befindet sich das neue Boutiquehotel der Fünf-Sterne-Hotelgruppe LUX* Resorts & Hotels. Derzeit bietet das LUX* Lijiang seinen Gästen zehn exklusive Unterkünfte, 20 weitere Zimmer werden voraussichtlich Mitte 2015 fertiggestellt. Die großzügigen Zimmer mit Blick über die typischen Ziegeldächer der Stadt sind in warmen Farben und mit viel Holz in Anlehnung an die reduzierte Naxi-Architektur eingerichtet. Im Restaurant des Hauses wird traditionell nach Naxi-Art gekocht, während im hoteleigenen Teehaus eine Auswahl der feinsten Pu Erh Tees darauf wartet, probiert zu werden.

Weitere Infos unter www.luxresorts.com

WERBUNG
Care Flüchtlinge in Not