2. NaturkosmetikCamp in Tirol

(c) Foto: iStock Aleksandar Nakic

Am 1. Februar war Anmeldestart – im vergangenen Jahr waren die Plätze für das erste NaturkosmetikCamp rasch ausgebucht. Es gilt die Regel: first come, first served! Teilnehmen können dabei alle, die in der Naturkosmetikbranche tätig sind. (Foto: iStock Aleksandar Nakic)

Dies sind Hersteller, Händler, Branchenexperten, Dienstleister ebenso sowie Einzelhändler und Presse. Daneben sind vier Plätze für Endverbraucher reserviert. Dies soll einen guten Mix herstellen, sodass Themen aus unterschiedlicher Marktteilnehmersicht beleuchtet werden können.

INSIDE beauty: Medienpartner NaturkosmetikCamp

Bar Camp als kreative Werkstatt

Die Veranstaltung versteht sich als offene Ideenwerkstatt und ist im Bar‐Camp‐Format konzipiert. Hierbei können die Teilnehmer selbst kreative Themenvorschläge einreichen. Mittels eines Punkte‐Auswahlverfahrens wird dann im Laufe der Veranstaltung von den Teilnehmern selbst entschieden, welchen Vortrag sie hören und welche Diskussion sie gemeinsam führen wollen. Auf diese Weise können wirklich tagesaktuelle, brennende und vielfältige Themen auf höchstem Niveau diskutiert werden.

Lebendige Atmosphäre – Zeit für Networking

Das NaturkosmetikCamp ist eine partizipative FachVeranstaltung mit dem Ziel, neue Ideen in einem ungezwungenen, offenen Rahmen zu diskutieren. „Dabei wollen wir Mut machen und neue Impulse setzen“, erläutert Initiator Wolfgang Falkner. „Gemeinsam wollen wir das Bewusstsein sowie das Selbstverständnis für Natur‐ und Biokosmetik im Markt erhöhen.“ Dies hatte im vergangenen Jahr bereits zu spannenden Sessions und Diskussionen geführt. Die Teilnehmer berichteten über eine sehr lebendige, aber auch entspannte Atmosphäre mit kreativem Ideenaustausch und guten Netzwerkmöglichkeiten. Auch in diesem Jahr wird es wieder viele spannende Themen‐Sessions geben mit abschließender Präsentation der Thesen, die das jeweilige Resümee der einzelnen Teilnehmer zusammenfassen. Auf gewisse Weise gestaltet sich die Veranstaltung so selbst – durch ihre Gäste. Daneben erwartet das Publikum auch 2015 wieder ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm mit viel Zeit und Raum zum entspannten Austausch und Netzwerken beim Rahmenprogramm. Beispielsweise gibt es am späten Freitagnachmittag eine Kräuterwanderung zur Einstimmung, am Freitagabend findet eine „kulinarische Reise um die Welt“ statt. Highlight ist wieder das gemeinsame Gala‐Dinner mit veganen Schwerpunkten und Live‐Musik am Samstagabend.

2. NaturkosmetikCamp Tirol Bad Häring

Besonderheit des NaturkosmetikCamps ist vor allem der Mix, die bunte Struktur der Teilnehmer. Hier finden sich offene und engagierte Menschen, Experten, Entscheidungsträger und Multiplikatoren mit viel Erfahrung in der Branche: Hotellerie, Day Spa, Kosmetikinstitute, Spa‐Manager, Reformhäuser, Drogerien, Apotheken, Naturkosmetikhersteller, Rohstofflieferanten, Handel, Vertrieb, Zertifizierungsstellen, Verpackung, Zulieferer, Berater, Marketing, Presse, Medien,

Ausbildung, Studenten. Veranstalter und Initiator des NaturkosmetikCamps ist Wolfgang Falkner, der die Idee dazu 2014 aus der Taufe hob. Bewogen hat ihn das von ihm bereits erfolgreich eingeführte Format SpaCamp, welches 2015 bereits in die sechste Runde geht. „Es war an der Zeit, dieses Konzept auch auf die Naturkosmetikbranche auszudehnen“, berichtet der Marketing‐ und Veranstaltungsspezialist. „Zum einen hatten wir viele Anfragen aus diesem Bereich. Zum anderen sind wir der Meinung, dass ein solches Format im deutschsprachigen Raum gefehlt hat.

Ein Ticket kostet 179 Euro, für Studenten 89 Euro (netto). Der Veranstaltungsort ist das Wellness‐Hotel Panorama Royal in Bad Häring, Tirol (Österreich) – Nahe Kufstein. Das NaturkosmetikCamp ist das erste deutschsprachige BarCamp für Natur und Biokosmetik.

www.naturkosmetikcamp.com

WERBUNG