Urlaub auf dem Land: Lake Austin Resort

Auszeit am Fluss: Auf verwunschenen Wegen unter alten Bäumen entlang wandeln Gäste durch den Garten dieser romantischen Oase – fernab des Großstadtrummels. Auf Service, Komfort und großartige Küche muss dennoch niemand verzichten.

Ich liege auf dem hölzernen Yogadeck am Fluss, auf der anderen Seite Naturschutzgebiet soweit das Auge reicht. Die Herbstsonne durchwärmt den Körper, Enten putzen sich am Ufer, kein Geräusch, bis auf das Rauschen der Bäume. Das Wasser zieht langsam vorbei und nimmt die Gedanken an Termine, Verpflichtungen, To-do-Listen einfach mit … Alles ist friedlich hier. Nicht mehr als 40 Gäste wohnen in schnuckeligen Holz- Cabins, mit Gas-Kamin und kleinem, nicht einsehbarem Garten, zum Teil mit eigenem Whirlpool (Hot Tub) draußen. Die Rezeption, die Bibliothek und diverse Aufenthaltsräume sind liebevoll im Landhausstil eingerichtet. Der Garten ringsherum ist riesig und wunderschön angelegt, mit lauschigen Ecken, verwunschenen Wegen. Das Resort ist ausgebucht, trotzdem kommt es mir vor, als sei ich fast allein hier.

Um Steinsäulen ranken Kletterpflanzen, alte Bäume spenden Schatten, überall laden Bänke, Liegestühle und breite Hängematten zum Ausruhen ein. Zum Abtauchen gibt es zwei Outdoor-Pools und einen Indoor-Pool mit 25-Meter-Bahn in einer alten Scheune. Das Spa hat verschiedene Saunen (in Texas immer für Frauen und Männer getrennt), ein Dampfbad, Ruheräume und bietet mehr als 100 Massagen, Beauty- und Makeup- Treatments sowie Haarstyling. Ich hab eine indianisch inspirierte Rain-Drop-Massage mit neun verschiedenen ätherischen Ölen gebucht. Cindy, meine Masseurin, tropft Basilikum-, Thymian-, Zypresse- und Minzöl nacheinander entlang der Wirbelsäule auf, um die Essenzen dann mit zarten Bewegungen auf dem Rücken zu verteilen. „Die Mischung“, sagt Spa-Chefin Robin Jones, „soll die Haut erwärmen und das Immunsystem anregen.

Aber es funktioniert nur, wenn die Massage nicht nur von den Händen, sondern vom Herzen kommt.“ Und das Gefühl hat man wirklich: Jeder, der hier arbeitet, ist ausgesprochen hilfsbereit, superfreundlich und top ausgebildet. Und die meisten sind schon lange im Team – was besonders die Stammgäste lieben. Zusätzlich zum Spa-Angebot gibt es Vorträge über gesundes Essen, Life- Balance-Workshops und Fitness- und Relax-Kurse, von Yoga über Stand-up-Paddling, Wasserradeln bis zum Training mit dem Foamroller, eine Art feste Massagerolle. Das Spa kann jeder auch mit einer Tageskarte besuchen (ohne im Hotel zu wohnen), inklusive Lunch. Und das Essen ist wirklich großartig. Ein französischer Koch, der schon für Partys von Nicole Kidman und Elton John gekocht hat, zaubert leichte Gerichte mit frischen Zutaten, die unglaublich gut schmecken. Gemüse Kräuter kommen zum Teil aus dem eigenen Bio-Garten, in dem sich übrigens jeder bedienen kann. Und damit der Frieden auch wirklich nicht gestört wird, hängt gleich am Eingang ein Schild: Waffen sind hier nicht erlaubt. Musste ja auch mal gesagt werden, wir sind schließlich in Texas. (Text: Christa Möller)

 

Reiseinfo: Lake Austin Spa Resort liegt ca. eine halbe Autostunde von Austin entfernt. Das Resort war als einziges Destination Spa weltweit in Condé Nast Traveler’s Platinum Circle 2013 gelistet.

Preisbeispiel: ab 150 Dollar für einen halben Tag mit zwei Behandlungen, Lunch, Benutzung von Spa, Pool und Garten und kleinem Geschenk (plus Steuer).

 

 

Lake Austin Spa Resort
1705 S Quinlan Park Rd
Austin, Texas, 78732
USA
Tel. +1 512 3727300
info@lakeaustin.com
www.lakeaustin.com

WERBUNG