Entspannung mit Ausblick: Hilton Americas in Houston

Im größten Hotel der texanischen Stadt relaxt es sich herrlich im 23. Stock. Wer will, schaut durch die Glasfront von ganz oben aus dem turbulenten Alltag unten zu – während er sich im Skyline Spa die Muskeln sanft kneten lässt.

Hamburg – Houston – 15 Stunden Flug mit Stopp in Paris, sieben Stunden Zeitunterschied – ich freue mich auf meine Rückenmassage von Kendra, eine der zwölf Mitarbeiterinnen des kleinen, aber feinen Spa. „Soft, mittel oder stark?“, will sie wissen. Keine Frage, ich brauche eine Powermassage, die durchblutet und den Stoffwechsel auf Trab bringt. Das allerbeste Mittel gegen Jetlag. Kendra spürt jeden Knoten, jede Verspannung, massiert an den richtigen Stellen, lockert, drückt und schüttelt alle Muskeln an Armen und Beinen, Schultern, Rücken und Nacken. Zum Schluss wird mit leichtem Druck die Kopfhaut massiert, wunderbar – und ich buche gleich noch eine Pedicure dazu. Ich bin mittendrin in Houston, downtown also – und im Spa des Hilton Americas, dem größten Hotel der Stadt, im 23. Stock.

Das Spa hat Fensterscheiben bis zum Boden, und ich schaue mir die Stadt von oben an, während meine Füße im Paraffinbad stecken. Linda aus New York sitzt neben mir und schwärmt derweil von Shellac: Alle ihre Freundinnen benutzen nur noch diesen lang anhaltenden Lack. Für meine Füße entscheide ich mich dennoch für die normale Version in leuchtendem Rot. Auf der gleichen Etage ist das Fitnesscenter. Man steigt mit dem Stepper oder radelt vor der verglasten Wand, zu jeder Tages- und Nachtzeit – der Skyline Spa & Health Club ist 24 Stunden geöffnet. Falls der Muskelkater kommt, gibt es im Spa eine spezielle Sport-Massage, die hilft. Dazu Sauna und Dampfbad und einen großen Indoor-Pool mit Zugang zur Dachterrasse. Im Herbst ist es dort angenehm warm – im feucht-heißen Sommer bleiben die Texaner dagegen lieber in ihren klimatisierten Räumen. Houston gilt als die Stadt mit den meisten Klimaanlagen in den USA. Um die Öko-Bilanz nicht zu negativ ausfallen zu lassen, hat das Hilton versucht, in vielen anderen Bereichen so umweltverträglich wie möglich zu sein. Und bekam als erstes Hotel in Texas damit das grüne Nachhaltigkeitssiegel, wie PR-Managerin Tere Perry stolz erzählt. Das bedeutet unter anderem, dass recycelt wird, also Küchenabfälle kompostiert, Druckerpapier beidseitig beschrieben, biologisch abbaubares Reinigungsmittel benutzt und so wenig Wasser wie möglich verbraucht wird. Das gilt auch fürs Spa, in dem unter anderem mit Natur-Kosmetik gearbeitet wird – z.B. mit Éminence Kosmetik aus Ungarn, die auch Madonnas Favorit sein soll. (Text: Christa Möller)

Reiseinfo: Houston ist die Großstadt schlechtin in Texas mit viel Kunst, Szene-Restaurants und Shopping-Malls.

Preisbeispiel: Eine 50-minütige Körper-Massage im Spa von Hilton Americas gibt es ab 95 Dollar, Pedicure für 40 Dollar. Möglichst vorher anmelden. Eine Nacht im Doppelzimmer im Oktober samt Frühstücksbuffett und Parkplatz für 2 Personen kostet 250 Dollar.

 

Hilton Americas
1600 Lamar Street
Houston, Texas, TX 77010
USA
Tel. +1 713 7398000
houcv_ds@hilton.com
www.hiltonamericashouston.com

 

WERBUNG